Kistengrün

Ran an die Knolle! Geschenkpapier mit Kartoffeldruck gestalten

Keine Lust auf gekauftes Geschenkpapier? Mit Kartoffelstempeln könnt ihr Packpapier schnell, einfach und individuell gestalten. Und Spaß macht es auch! :-)

Eine Kartoffelstempel mit einem orangenen Stern auf einem Bogen selbst gestaltetem Geschenkpapier

Selbstgemachte Sternendruckmaschine :-)

Ich kann es noch gar nicht glauben, dass nächste Woche Heiligabend ist.

Viel Zeit zum Basteln bleibt mir also in diesem Jahr leider nicht mehr. Aber nur gekaufte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum finde ich doof. :-(

Irgendetwas Selbstgemachtes muss doch möglich sein – und wenn schon nicht als Präsent, dann wenigstens drum herum! :-)

Daher habe ich am gestern Mittag meinen Tuschkasten aus der Schublade gekramt, die dicksten Kartoffeln aus der Gemüsekiste gemopst und kurzerhand das Geschenkpapier für dieses Jahr selbst gestaltet.

Normalerweise verpacke ich alles immer in Zeitung, Magazinseiten oder Packpapier. In diesem Jahr wird es bunter und weihnachtlicher: Kartoffeldruck sei Dank! :-)

 

Kartoffelstempel basteln
Auf einem Holztische liegen zwei Kartoffeln, vier Pinsel, ein Tuschkasten, ein Boden Packpapier und drei weihnahcteliche Keksausstecher

Zutaten für eine weihnachtliche Kreativwerkstatt :-)

Man nehme:

1 dicke Kartoffel für zwei Stempel

(Weihnachtliche) Ausstechformen für Plätzchen

Küchenmesser

Küchenkrepp

 

So geht’s:

Falls die Kartoffel noch erdig ist: Erst mal abwaschen und abtrocknen.

Die Knolle halbieren. Je nach Größe der Ausstechformen müsst ihr sie längs oder quer durchschneiden – sonst passt die Form nicht drauf!

Ausstecher etwa einen halben Zentimeter tief in die Schnittfläche der Kartoffel drücken.

Jetzt mit dem Küchenmesser die Form ausschneiden: Keine Sorge, das geht ganz einfach, wenn ihr den Ausstecher stecken lasst: Das Metall sorgt dafür, dass ihr das Motiv nicht zerschneidet. :-)

Wenn ihr fertig seid, die Form vorsichtig abziehen.

Den Stemepl mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Kartoffelstempel: Ein Stern in eine Kartoffel geschnitzt.

Fertig ist der Kartoffelstempel! :-)

 

Anleitung zum Geschenkpapier bedrucken

Man nehme:

Fertige Kartoffelstempel

Packpapier

Tuschkasten

Pinsel

Glas mit Wasser zum Pinselauswaschen

Zeitungspapier zum Unterlegen

 

So geht’s:

Auf einem Kartoffelstemepel wird ein Stern mit oragener Farbemit einem Pinsel bemalt.Wasserfarbe mit dem Pinsel auf die Stempeloberfläche auftragen.

Den Kartoffelstempel auf das Papier aufbringen und gut aufdrücken. Dabei sind eine ruhige Hand und Beherztheit gefragt. :-)

Ganz wichtig: Setzt ihn senkrecht auf das Blatt! Durch die feuchte Oberfläche kann der Stempel schnell wegrutschen.

Kartoffeldruck: Eine hlabe Kartoffel liegt auf einem Packpapier, auf das schon blaue Pinguine gedruckt wurden.Stempel vorsichtig entfernen.

Vorgang beliebig oft wiederholen, bis das Geschenkpapier fertig ist.

Viel Spaß dabei! :-)

 

Einige Tipps zum Drucken mit Kartoffeln

Ich muss zugeben, ich war gestern ein bisschen aus der Übung. Schließlich ist mein letzter Kartoffeldruck bestimmt schon 20 Jahre her. ;-)

Den Dreh hat man recht schnell (wieder) raus. Trotzdem will ich euch an dieser Stelle noch ein paar Tipps verraten, damit ihr gleich ein besseres Druckergebnis bekommt:

  • Wenig Wasser, viel Farbe: Tragt die Farbe möglichst dickflüssig auf den Kartoffelstempel auf. Die gedruckten Motive zerfließen sonst sehr leicht.
  • Bewegt die Kartoffel nach dem Aufdruck leicht hin und her. Die Farbe bleibt besser am Papier haften.
  • Falls ihr keine besonderen Muster, sondern einfach wild drauf los stempeln wollt: Stellt euch auch mal auf die andere Seite Tisches, damit die Motive mal Kopfüber oder schräg auf dem Papier zu sehen sind. Das wirkt gleich viel lebendiger. :-)
  • Ihr müsst nicht nach jedem Stempeln die Farbe neu auftragen. In der Regel reicht ein Auftrag für zwei Druckvorgänge, der dritte ist dann schon etwas blasser – aber auch hübsch! :-)

  • Wenn ihr ein Motiv in mehreren Farben drucken wollt: Druckt erst die hellen Farben wie Gelb und Hellgrün, dann die dunklen wir Rot, Blau und Violett.
  • Streift vor jedem Farbwechsel den Kartoffelstempel auf Zeitungspapier ab, um möglichst viel Farbpigmente zu entfernen. Sie vermischen sich sonst mit der neuen Farbe zu mitunter unschönen Töne. :-(
  • Und last but not least: Legt Zeitung unter – auch für den eher unwahrscheinlichen Fall, dass Farbe durch das recht stabile Packpapier drückt. Wasserfarbe ist zwar löslich, aber die Sauerei muss ja nicht größer sein als nötig. ;-)

 

Übrigens: Bei Wilder Wegesrand gibt es tolle Ideen für nachhaltige Geschenkverpackungen ohne Plastik. :-)

 

Mehr DIY-Geschenke

Selbstgebacken: Rosmarin-Plätzchen

Foto-Grußkarten

Edle Pflanzenstecker

Insektenhotel

Saatgut in selbstgemachten Tüten verschenken

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! 🙂 Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst.  Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter, bei Facebook, Google+ und Pinterest.

NEU! Mit dem Newsletter erfährst Du sofort, wenn ein neuer Beitrag auf Kistengrün erscheint. Die Registrierung dafür findest Du in der Seitennavigation.

 

5 Kommentare zu “Ran an die Knolle! Geschenkpapier mit Kartoffeldruck gestalten

  1. Pingback: Geschenke verpacken ohne Plastik oder der Teufel im Detail |

    1. Mel Autor des Beitrags

      Liebe Jeannette,

      aber da schau ich doch so was von mal vorbei! :-)
      Und verlinke natürlich auch sehr gern darauf. :-)
      Toller Artikel!!! Vielen Dank Dir für Tipp und Link! <3

      Ich wünsche Dir eine schöne (Vor)Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  2. Pingback: Kartoffel des Jahres 2018: Red Emmalie / Rote Emmalie

  3. Pingback: Geschenktipp für Naturfreunde: Mein Naturkalender 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.