Herzlich willkommen bei Kistengrün! Ich bin Mel und arbeite freiberuflich als Journalistin. Seit Februar 2014 blogge ich auf Kistengrün über meinen Balkon-Garten.

Melanie Oehlenbach schreibt auf ihrem Blog Kistengrün über ihren Balkon-Garten. Als freiberufliche Journalistin schreibt sie unter anderem über die Themen Garten und Nachhaltigkeit. © Joerg Sarbach

Die meisten Menschen sind überrascht, wenn sie hören, dass mein Garten gerade mal sechs Quadratmeter groß ist. Sicherlich: Viel Platz ist das nicht. Und auch ich stoße immer wieder aufs Neue an seine Grenzen. Dennoch würde ich meinen Balkon-Garten nicht gegen eine Parzelle eintauschen wollen.

Ich liebe es, vom Wohnzimmer aus direkt in mein grünes Paradies einzutauchen!

Gemüse und Kräuter anbauen auf dem Balkon

Fast alles, was ich in Kisten, Kästen und Töpfen anbaue, ist essbar – sogar die Blumen! Ringelblume und Kapuzinerkresse, aber auch Tomaten, Mangold und Salate wachsen neben Petersilie, Schnittknoblauch, Minzen und vielen anderen Kräutern.

Rund drei Dutzend unterschiedliche Sorten an Gemüse, Kräutern, Obst und Blumen kann ich im Laufe des Jahres ernten!

Mein Balkongarten: Knapp sechs Quadratmeter Fläche, aber immerhin mit Dach!

Mein Garten-Wissen habe ich mir über die Jahre hinweg selbst angeeignet. Zwar bin ich auf dem Lande groß geworden und meine Eltern hatten sogar zwei Gärten. Doch abgesehen davon hatte ich mit Pflanzen nicht viel zu tun.

Bis ich im Sommer 2012 in diese Wohnung mit Balkon zog. Da erwischte mich das Garten-Fieber. Seitdem will ich wissen, wie es geht – und vor allem: was geht. Auf engstem Raum. Auf der Fensterbank, auf dem Balkon und im Hinterhof. Und nicht zuletzt: Was man aus der Ernte alles Leckeres zaubern kann.

Das Blog ist dabei eher zufällig entstanden. Wie es genau dazu kam, kannst du in meinem allerersten Blog-Beitrag nachlesen.

Nachhaltig gärtnern auf dem Balkon

Beim Balkon-Gärtnern geht es mir aber nicht nur um meinen gefüllten Teller und mein persönliches Wohlbefinden. Angesichts von Bienensterben, Klimawandel und den gerade in der Stadt zunehmenden Betonwüsten ist das Thema Nachhaltigkeit im Laufe der Jahre immer mehr in den kistengrünen Fokus gerückt.

Hummel auf einer blauen Kornblume

So verwende ich Bio-Saatgut und torffreie Erde, bepflanze ausgemusterte Kisten und bastle allerlei Nützliches aus Dingen, die sonst eigentlich im Müll landen. Das ist nicht nur günstiger, sondern macht auch Spaß!

Ich bin überzeugt: Auch ein kleiner Balkon-Garten trägt zum Klima-, Umwelt- und Artenschutz bei. Und die Nominierung für den Nachhaltigkeits Blog Award 2018 hat mich in meinem Weg bestätigt.

Entdecke deinen grünen Daumen!

Grundsätzlich sind Neugier und Spaß am Gärtnern die wichtigsten Faktoren bei Kistengrün.

Mich fasziniert es jedes Jahr aufs Neue, Samen beim Keimen zu verfolgen. Hummeln zu beobachten, wie sie wie trunken von Nektar zwischen unzähligen Blüten umher brummeln. Tomaten reifen zu sehen. Und die ersten eigenen Bohnen zu ernten.

Essbare Blüten

Klar geht nicht immer alles glatt, aber so ist das Leben. Und jeder Garten, selbst in dieser kleinen Form, ist ein Lebensraum – für uns und viele andere.

Ich bin mir sicher: Jede*r hat einen grünen Daumen!

Probiere es einfach mal aus – auch auf der Fensterbank oder in einem kleinen Blumentopf – und erzähle mir davon! Bei Fragen oder Problemen helfe ich dir auch gern weiter. Hinterlasse einen Kommentar, kontaktiere mich via Twitter, Facebook, Pinterest, Instagram oder per E-Mail. Ich freue mich auf deine Nachricht!

Übrigens…

Schreiben ist nicht nur eine private Leidenschaft. Es ist auch mein Beruf. Ich bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und texte freiberuflich für Magazine, Tageszeitungen, Agenturen und Unternehmen – am liebsten über Themen, die mich faszinieren und bewegen. Und das sind derzeit natürlich vor allem Garten und Nachhaltigkeit.

Mehr zu mir findest du auf meiner Website www.melanie-oehlenbach.de.

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: