Kistengrün

Diese Kräuter und Gemüse-Sorten wachsen im Balkon-Garten 2018

Im April ist der Balkon-Garten zum Leben erwacht. Die Saison 2018 habe ich Schritt für Schritt eröffnet. Hier ist eine Übersicht an Kräutern und Gemüsesorten, die bislang auf dem Balkon wachsen.

Balkon-Garten 2018 im April

So sieht es derzeit im Balkon-Garten aus.

Es ist ja schon unglaublich, was so eine Woche sommerliches Wetter ausmacht. Plötzlich grünt und blüht es, die Natur ist geradezu explodiert!

Für mich persönlich kam die sommerliche Woche, in der selbst hier im Norden das Thermometer weit über 20 Grad Celsius anzeigte, ein bisschen überraschend. Aber ich habe die Tage so gut wie möglich genutzt und ziemlich viel im Balkon-Garten geackert, um ihn für die neue Saison vorzubereiten.

Schnittknoblauch im Frühling

So sah es noch vor vier Wochen im Balkon-Garten aus. Inzwischen habe ich schon eine Handlänge Schnittknoblauch geerntet!

Trotz aller guten Vorsätze habe ich auch diesmal keinen konkreten Anbauplan gemacht. Ich bin immer ein bisschen neidisch, wenn ich die schönen Zeichnungen in den sozialen Netzwerken sehe.

Aber ich bin eher spontaner, habe eine grobe Vorstellung und plane im Kopf – und werfe dann doch alles über den Haufen, wenn ich was Spannendes entdecke. Kartoffeln, zum Beispiel, die hatte ich gar nicht auf dem Zettel.

Aber ich will dich nicht länger hinhalten.

Dieses Gemüse wächst im Balkon-Garten 2018

In die Balkonkästen habe ich Spinat und Radieschen ausgesät. Neben der Vogelmiere haben sich dort von selbst noch weitere Pflanzen ausgebreitet – nicht nur im zierenden Blumenkasten, sondern auch in den Gemüsekästen!

Mischkultur im Balkonkasten

Da wächst eine bunte Mischung im Balkonkasten!

weiße und gelbe Hornveilchen im Balkonkasten

Die Hornveilchen haben sich selbst im Balkonkasten ausgesät.

Bislang identifiziert habe ich darin Hornveilchen, Ringelblumen, Kornblumen, Kohlrabi – und jede Menge Pflücksalat! Da hätte ich mir das Vorziehen der Sorte ‚Bolchoï‘ in diesem Jahr ja echt sparen können! ;-)

Aber keine Sorge: Die Jungpflanzen habe ich nicht weggeworfen, sondern in die Kisten gesetzt, in denen eigentlich nach den Eisheiligen in der zweiten Mai-Hälfte die Tomaten einziehen sollen… Dort sprießen noch eine selbst ausgesäte Rauke sowie ein Rest Winterpostelein.

Alle ausgesäten Tomaten-Sorten sind übrigens aufgegangen und so wird es folgende Tomaten geben: Ampeltomate rosa, Wildtomate Aurantiacum sowie die Cocktailtomaten Black Cherry und Ruthje aus eigener Anzucht. Darüber hinaus zieht noch auf besonderen Wunsch ein ‚Sibirisches Birnchen‘ ein.

Mehr Platz ist aber nicht!

Junge Tomatenpflanzen

Die Tomaten wohnen derzeit noch auf der Fensterbank.

Ackerbohne und Mangold

Ich bin ja mal gespannt, wie sich die Ackerbohne auf dem Balkon entwickelt…

Schließlich muss ich zwei Töpfe mit Kartoffeln noch unterbringen, in denen hoffentlich die Sorten ‚Rote Emmalie‘ und ‚Blaue Anneliese‘ gedeihen. Im großen Kübel keimen inzwischen die viel zu spät gesäten Puffbohnen ‚Dicke Bohne Lüneburger‘ und auch Mangold ‚Bright Lights‘ habe ich entdeckt.

Auch der Pfirsich blüht wieder – mal sehen, ob er in diesem Jahr trägt….

 

Kräuter im Balkon-Garten 2018

Den Pflanztisch habe ich in diesem Jahr wieder zum Kräutertisch erkoren – dann muss ich nur noch das Fenster öffnen, wenn ich frische Kräuter ernten möchte. :-)

Ein Tisch mit Kräuter auf einem Balkon

Mein Kräutertisch ist noch nicht fertig, aber ein Anfang ist gemacht.

Er ist noch nicht komplett bestückt. Bislang wohnen dort folgende Kräuter:

Der unverwüstliche Schnittknoblauch, der sich eine Kiste mit der Katzenminze (und ein paar Herbstrübchen) teilt. In den Töpfen sprießen weitere, selbst ausgesäte Hornveilchen, dazu noch Olivenkraut, Stecklinge von Rosmarin und Thymian.

Und für den Teegenuss: Zitronengras, Zironenverbene und zwei Sorten Minze – Schokominze und Marokkanische Minze. Auch die zwei Lavendel und der Salbei haben den recht rigorosen Rückschnitt zum Glück überlebt…

Dazu kommen demnächst noch aus der Anzuchtstation Liebstöckel, Basilikum ‚Genoveser‘ und glatte Petersilie – da muss ich aber wohl nachkaufen, ich krieg das mit der Anzucht einfach nicht hin.

Sauerampfer und Guter Heinrich auf dem Balkon

Sauerampfer und Guter Heinrich wohnen in der WG für Schatten liebende Pflanzen.

Im Schatten unter dem Tisch sind zudem Sauerampfer und Guter Heinrich eingezogen. Der Bärlauch ist in diesen Jahr leider nicht wieder gekommen. :-(

 

Diese Pflanzen wachsen nicht mehr im Balkon-Garten

Mit der neuen Saison habe ich mich auch von einigen Pflanzen verabschiedet – vor allem, weil einige von ihnen in einem richtigen Garten mit viel Platz sicherlich besser aufgehoben sind.

Neben Waldmeister habe ich auch den Hopfen verschenkt. An seiner Stelle sollen nun Bohnen wachsen. Auf die Monstranzbohnen bin ich schon sehr gespannt, von der Stangenbohne ‚Blauhilde‘ war ich letztes Jahr begeistert. Als Mischkultur habe ich dazwischen ein paar Rote Beete ‚Tondo di Chioggia‘ gesät.

Erdbeeren im Balkonkasten

Gibt es in diesem Jahr nicht mehr: blühende Erdbeeren im Balkonkasten.

Die Erdbeeren habe ich in diesem Jahr ebenfalls von der Liste gestrichen. In den Kasten sind der alte Thymian sowie Steckling-Experimente von Salbei und Lavendel eingezogen.

Auch vom Regal werde ich mich in dieser Saison noch verabschieden – und dafür eine andere Form des Vertical Gardening ausprobieren. Irgendwo muss ich ja noch die Blumen unterbringen!!!

Demnächst hoffentlich mehr dazu, ich bin schon sehr gespannt! :-)

 

Wie sieht es bei dir aus? Was wächst in deinem Balkon-Garten 2018? Was fehlt noch?

10 Kommentare zu “Diese Kräuter und Gemüse-Sorten wachsen im Balkon-Garten 2018

  1. Birthes Garten

    Ich bin wirklich beeindruckt von der Vielfalt und Menge, die Du auf Deinem Balkon anbaust – Super ! BIn schon gespannt auf die weitere Entwicklung auf Deinem Balkon ! Herzliche Grüße und viel Spaß und Erfolg in Deinem Balkongarten wünscht Birthe :-)

    1. Mel Autor des Beitrags

      Vielen lieben Dank, liebe Birthe!
      Ich bin auch immer erstaunt, wie viele unterschiedliche Pflanzen dann doch auf dem Balkon wachsen können. Es geht zwar nicht alles, aber fast!
      Mal sehen, wie sich alles weiterentwickelt, wenn erst mal die Tomaten draußen sind… vor allem an Platz… :-)

      Kistengrüne Grüße
      Mel

    1. Mel Autor des Beitrags

      Vieliene lieben Dank, Ihr Beiden!
      Ich werde mich gleich mal umsehen, was bei euch so wächst. :-)

      Kistengrüne Grüße aus dem Norden Deutschlands!
      Mel

  2. Natalie

    Ich habe dieses Jahr ernsthaft angefangen, Kräuter/Gemüse auszusäen. Da wir zu zweit sind, wollte ich noch nicht so viel säen. Daher habe ich bisher:

    Alte Tomatensorten (welche genau kann ich noch nicht sagen)
    Koriander
    Kräuter der Provence (Rosmarin, Oregano, Thymian, Lavendel, Majoran, Estragon)
    Rauke
    Vergissmeinnicht :)

    Die kleine Küchenfensterbank ist auf beiden Seiten schonmal voll. Daher müssen ein paar Samen auf die Wohnzimmerfensterbank. Dein Tipp, Eierkisten zu nehmen war super hilfreich! Die Tomaten zumindest lieben die Eierkisten. :)

    Lieben Gruß

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Natalie,

      das klingt ja sehr beeindruckend – gerade für einen zwei-Personen-Haushalt und fürs erste Jahr!
      Kannst du das dann auch alles unterbringen, wenn es groß ist?

      Sag doch mal Bescheid, ob das Aussäen der Kräuter der Provence geklappt hat. Ich hab das noch nie versucht und bin daher sehr neugierig.

      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen für deine erste (ernsthafte) Saison!!!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  3. Kathleen

    Hey Mel,

    das ist wirklich sehr viel, was du dieses Jahr auf deinem Balkon hast! Aber ich kenne das auch irgendwie. Dann will man das und das noch anpflanzen und hier noch etwas und da noch etwas und irgendwann platzt der Balkon aus allen Nähten :D Hut ab, dass du dich von den Erdbeeren verabschieden konntest. Ich würde das nicht übers Herz bringen. Vor allem mit Kleinkind geht das fast gar nicht :D
    Weiterhin gutes Gelingen!

    Liebe Grüße
    Kathleen

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo, liebe Kathleen,

      ja, das alte Problem der Balkongärtner: der Platz. :-)
      Ich kann nur sagen: Das hat sich alles irgendwie so ergeben… :-D

      Was die Erdbeeren angeht: Mir fiel das recht leicht, weil die Pflanzen nicht mehr so gut getragen haben. Aber so leicht loszuwerden sind sie offensichtlich nicht. In zwei Kästen habe ich Ausläufer entdeckt, die haben sich da still und heimlich selbst eingepflanzt! Und die lasse ich da nun auch. So viel Überlebenskunst muss belohnt werden. Tragen werden sie aber wohl nicht – zumindest habe ich noch keine Blüten entdeckt.
      Aber vielleicht kann ich die Blätter für Tee nutzen…

      Euch eine schöne Saison – und viele leckere Erdbeeren!!!
      Kistengrüne Grüße
      Mel

  4. Pingback: Lieblingsessen: Feiner Salat mit frischen Kräutern

  5. Pingback: Sommer-Aussaat im Balkon-Garten: Gemüse, Kräuter und Blumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.