Kistengrün

Kalender-Tipp für Naturfreunde: „Mein Naturkalender 2018“ von Christopher Schmidt

Bist du noch auf der Suche nach einem schön gestalteten Kalender für das kommende Jahr? Dann möchte ich dir gern „Mein Naturkalender 2018“ von Christopher Schmidt ans Herz legen. Mit etwas Glück schenke ich dir ein Exemplar. ;-)

Mein Naturkalender 2018

Schön illustriert: Mein Naturkalender 2018

Ich bin immer sehr beeindruckt, wenn Menschen künstlerisch begabt sind. Wenn sie wunderschön zeichnen, filzen, bildhauern, schnitzen, nähen, Pralinen machen, backen oder sonst was können.

An Leidenschaft mangelt es mir zwar meist nicht, wenn ich Weidenkörbe flechte, Insektenhotels baue, Geschenkpapier drucke, Dekorationen für den Balkon schmiede oder schnitze. Aber das Talent geht mir dann doch häufig ab.

Und manchmal auch die Geduld. ;-)

Kein Wunder also, dass mir im wahrsten Sinne des Wortes der Mund vor Staunen offen stehen blieb, als ich „Meinen Naturkalender 2018“ in den Händen hielt. „Wow, ist der schön!“, dachte ich – und denke ich immer noch jedes Mal, wenn ich ihn sehe.

 

Mein Naturkalender: Schön gestaltet und praktisch

Mit viel Liebe zum Detail hat Christopher Schmidt Flora und Fauna in diesem 136 Seiten umfassenden, Din-A5 großen Kalender festgehalten. Schmetterlinge, Käfer und Vögel, Blumen und Gehölze, Muscheln, Federn und Blätter finden sich darin ebenso wieder wie Impressionen von Frühlingslandschaften, trüben Wintertagen oder Rehen im Wald.

Es ist ein bezauberndes Sammelsurium – so bunt und faszinierend wie die Natur selbst. :-)

Mein Naturkalender 2018

Blick in den Kalender – jede Woche schöne Naturillustrationen.

Jeder Woche ist eine Doppelseite gewidmet: Auf der einen Seite der Wochenplan, auf der anderen entweder eine Illustration oder eine Monatsübersicht. Separate Jahres- und Ferienübersichten runden den Taschenkalender ab.

Mein Naturkalender 2018

Platz für eigene Naturbeobachtungen gibt es im Kalenderteil…

Mein Naturkalender 2018

…und am Ende des Jahresplaners.

Besonders schön: Es gibt explizit Platz für eigene Naturbeobachtungen – im Kalender, aber auch in übersichtlichen Tabellen am Ende. Hier kann man notieren, wann man zum ersten Mal ein Schneeglöckchen gesehen, einen Kuckuck gehört oder eine Hummel entdeckt hat. :-)

 

Tagebuch für eigene Naturbeobachtungen

Sicherlich: Als Bestimmungsbuch ist der Kalender nicht geeignet. Aber als ein solches ist es wohl auch nicht gedacht:

„Das Ziel meiner Bilder ist es, den Vogel nicht nur so zu malen, wie ich ihn gesehen, sondern wie ich ihn erlebt habe.“

Christopher Schmidt, Mein Naturkalender 2018

Mein Fazit: Für Naturbegeisterte ist „Mein Naturkalender“ ein toller, liebevoll illustrierter Begleiter durch das Jahr 2018 – und ein toller Grund, die eigenen Beobachtungen der Flora und Fauna zu intensivieren und aufzuschreiben. :-)

Du suchst doch eher einen schönen Wandkalender oder einen praktischen Gartenkalender? Kein Problem! :-)

 

Verlosung

Du willst ein Exemplar von „Mein Naturkalender 2018“ von Christopher Schmidt geschenkt bekommen? Dann musst du mir nur verraten, welche Naturbeobachtung dich besonders beeindruckt hat. 🙂

Mein Naturkalender 2018

„Mein Naturkalender“ ist ein schöner Bleiter durch das Jahr 2018.

Hinterlasse deine Antwort als Kommentar unter diesem Blogpost. Wer den Kalender bekommt, entscheidet das Los und wird von mir per E-Mail benachrichtigt.

Mitmachen kannst du bis Mittwoch, 20. Dezember 2017, 23.59 Uhr.

Über später eingehende Kommentare freue ich mich sehr, werden aber nicht für die Verlosung berücksichtigt.

Viel Glück! 🙂

Das Kleingedruckte: Die Preise sind nicht übertragbar oder in bar auszahlbar. Ich akzeptiere nur individuelle, einzelne Teilnahmen und Kommentare unter diesem Blog-Eintrag, die auf die gestellte Frage Bezug nehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Christopher Schmidt: Mein Naturkalender 2018.

pala-Verlag. 136 Seiten. 19,90 Euro. ISBN: 978-3-89566-371-0

 

Das Rezensionsexemplar und das Exemplar zum Weiterverschenken hat mir der pala-Verlag freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! 🙂 Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst.  Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter, bei Facebook, Google+, Pinterest und  Instagram!

Mit dem Newsletter erfährst Du sofort, wenn ein neuer Beitrag auf Kistengrün erscheint. Die Registrierung dafür findest Du in der Seitennavigation.

11 Kommentare zu “Kalender-Tipp für Naturfreunde: „Mein Naturkalender 2018“ von Christopher Schmidt

  1. Bärbel Knipp

    Meine liebste Naturbeobachtung seit 35 Jahren ist der jährliche Kranichzug.Der ergreift mich jedes Jahr aufs Neue ganz tief und meine Seele jubelt.
    Liebe Grüße und eine segensreiche Weihnachtszeit wünscht Dir
    Bärbel Knipp

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo, liebe Bärbel!

      Ich habe gerade beim Lesen deiner Antwort Gänsehaut gekriegt. Der Zug der Kraniche ist wirklich ein beeindruckendes Schauspiel. In diesem Jahr habe ich mehrere gesehen und war davon immer wieder aufs Neue ganz gerüht. :-)

      Vielen Dank auch für deine Wünsche! Ich wünsche dir ebenfalls eine wunderschöne und ruhigmächtige Weihnachtszeit und alles Gute fürs neue Jahr!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  2. Liegmann Karen

    Ich freue mich immer wieder wenn im Sommer Bienen 🐝 und Hummeln 🐝 meinen Balkon bevölkern , von Zeit zu Zeit auch Schmetterlinge 🦋 vorbeischauen und im Herbst die lieben Meisen 🐦 sich alles holen, was noch da ist und sie sich wohlfühlen 🕷🐜🍂🍃🍁🌿

    1. Mel Autor des Beitrags

      Liebe Karen,

      da ist ja mächtig was los auf deinem Balkon!
      ich kann deine Begeisterung sehr gut verstehen, freue ich mich auch über jeden Besuch auf dem Blakon. :-)
      Ich wünsche dir ein wundervolles Balkongartenjahr und ganz viele tierische Bekanntschaften!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  3. Christopher

    Hallo Melanie,

    mein schönestes Naturerlebnis war dieses Jahr eher zufälliger Natur. An einem frühen Morgen im Oktober überquerte ich auf dem Weg zur Arbeit wie jeden Tag mit dem Fahrrad den Neckar in Heidelberg über die Alte Brücke.
    Plötzlich glitt langsam und majestätisch von unter der Brücke ein Fischreiher aus der Nebelbank nach oben. Für einen kurzen Augenblick schien er über dem Nebel zu „thronen“, ehe er nach kurzem Flügelschlag wieder nach unten abtauchte und im Nebel des Flusses verschwand…

    Viele Grüße & schöne Weihnachten
    Christopher

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Christopher,

      das ist in der Tat ein sehr beeindruckendes Naturschauspiel. Wunderschön!
      Vielen Dank fürs Teilen!
      Ich wünsche dir viele weitere solch unvergessliche Bekanntschaften!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  4. Sigrun - Bergblumengarten

    Prima, den Pala-Verlag mag ich auch sehr. Hier kann ich ja gerade noch so mitmachen..:-)
    Das scheint ein wunderschöner Kalender zu sein. Jeder hat irgendwo sein Talent….man muss es nur herausfinden. Du hast es eben in anderen Dingen…;-)
    Meine faszinierendste Naturbeobachtung kommt dieses Jahr aus der Schmetterlingswelt.
    Ich habe zum ersten mal den Großen Schillerfalter im Garten gehabt und musste ihn er im Bestimmungsbuch finden, weil er mir unbekannt war. Er saß ewig neben meinem Miniteich/ Weinfass, als ich es neu gefüllt habe, denn viel Wasser ging daneben in den Kies, bis die Bohlen wieder dicht waren. Es war ein heißer Tag und er saugte dort das Wasser auf. Ich habe bestimmt 30 Fotos oder mehr gemacht….so begeistert war ich.
    Dir eine schöne Weihnachtszeit,
    Liebe Grüße, Sigrun

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Sigrun,

      oh, da hätte aber auch bei mir die Kamera ganz schön arbeiten müssen!
      Ich finde Schmetterlinge einfach herrlich – leider besuchen bislang nur wenige den Balkon-Garten. Also sind entweder die Pflanzen nicht attraktiv oder es gibt so wenige. Ich befürchte Letzteres und sehe mal, wie ich Ersteres ändern kann!

      Ich wünsche dir für dieses Jahr ganz viele tolle Schmetterlinge im Garten – und auch viele neue Entdeckungen!

      Kistengrüne Grüße
      Mel, die immer noch grübelt, wozu sie eigentlich wirklich Talent hat… ;-)

  5. Christoph

    Hallo zusammen,
    meine liebste Naturbeobachtung zur gegenwärtigen Jahreszeit ist der Einblick in einen Teil der nordischen Avifauna. Wenn jedes Jahr unsere Seen und Flüsse von Blässgänsen, Gänsesägern und Schellenten besucht werden und sich mit den nicht weggezogenen Arten anfreunden. Und mit etwas Glück auf einen strengen Winter im Norden, freue ich mich auch schon mal wieder ein paar Seidenschwänze in meinem Garten entdecken zu können.

    Da würde ich mich doch freuen, solche Beobachtungen im nächsten Jahr in einen so wunderbaren Naturkalender eintragen zu können.

    Winterliche Grüße,
    Christoph

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Christoph,

      ja, die Vogelwelt ist hier im Norden ganz besonders im Winter. Ich freue mich auch immer, wenn schnatternd ein Zug am Himmel vorbeizieht. Vor allem wenn ich am Schreibtisch sitze: ein herrlicher Anlass einfach mal aus dem Fenster zu sehen und mit den Vögeln mitzuträumen. Ganz kurz…
      Hast du schon Seidenschwänze entdeckt? Bei uns gibt es vor allem Meisen, Amseln, Elstern, Tauben und den ein oder anderen Eichelhäher. Aber immerhin!

      Ich wünsche dir viele schöne Beobachtungen in diesem Jahr – und nicht nur vogelkundliche!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  6. Pingback: Der Langblättrige Ehrenpreis ist Blume des Jahres 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.