Kistengrün

Blume des Jahres 2018: Wer möchte einen Ehrenpreis? ;-)

Ich wollte schon immer mal einen Ehrenpreis vergeben. Jetzt habe ich sogar zwei Mal die Gelegenheit dazu: Die Loki Schmidt Stiftung hat mir zwei Kalender mit Motiven des Langblättrigen Ehrenpreis zur Verfügung gestellt, die ich gern an euch weitergebe.

Langblättriger Ehrenpreis.

Der Langblättrige Ehrenpreis ist selten geworden. Foto: A. Jahn, Loki Schmidt Stiftung

Habt ihr schon mal  einen Langblättrigen Ehrenpreis gesehen?

Nein, ich meine keine Auszeichnung am Blütenstiel, sondern die Pflanze mit dem botanischen Name Veronica maritim! :-)

Ich kann mich nicht entsinnen, dieses herrlich blau-violett blühende Gewächs einmal gesehen zu haben. Und das ist wohl auch nicht verwunderlich: Der Langblättrige Ehrenpreis ist inzwischen hierzulande selten geworden – so selten, dass die Loki Schmidt Stiftung ihn zur Blume des Jahres 2018 ernannt hat.

 

Blume des Jahres macht auf Verschwinden der Artenvielfalt aufmerksam

Seit dem Jahr 1980 kürt die Hamburger Stiftung jedes Jahr eine Pflanze, die selbst und/oder deren Lebensraum hierzulande zu verschwinden droht. Auf diese Weise will sie auf den Rückgang der Artenvielfalt hinweisen, für die letztlich wir verantwortlich sind.

Diese Auszeichung ist eigentlich also gar nichts, worüber man sich freuen sollte. :-(

Langblättriger Ehrenpreis

Die Blume des Jahres 2018: Langblättriger Ehrenpreis. Foto: U. Steinhäuser, Loki Schmidt Stiftung

Ich finde die Aktion sehr gut und unterstützenswert. Daher mache ich euch gern jedes Jahr auf die aktuelle Blume des Jahres aufmerksam.

Die Blume des Jahres 2017 ist übrigens der Klatschmohn, zur Blume des Jahres 2016 hatte die Loki Schmidt Stiftung die Wiesen-Schlüsselblume ernannt.

Nur mal so zur Erinnerung. ;-)

 

Blume des Jahres 2018: Langblättrige Ehrenpreis

Für das kommende Jahr soll nun also der Langblättrige Ehrenpreis als Botschafter fungieren – für sich, seinen Lebensraum und all die anderen Pflanzen und Tiere, die darin leben.

Beim Langblättrigen Ehrenpreis ist der botanische Name wohl kein Zufall. Die Veronica maritim fühlt sich an feuchten Plätzen wohl. Diese findet sie meist an den Rändern von Flüssen und Bächen, in regelmäßig überfluteten Flussauen und Auenwäldern.

Aber die gibt es nicht mehr oft.

Neben einer intensiven Landwirtschaft, die mit Überdüngung und Chemikalieneinsatz verbunden ist, sorgen auch Deiche dafür, dass der Landblättrige Ehrenpreis immer häufiger auf dem Trockenen sitzt.

„An den Strömen Rhein, Elbe, Donau und Oder sind durch Hochwasser-schutzmaßnahmen häufig nur noch 10 bis 20 Prozent der ehemaligen Auen für Überflutungen erreichbar.“

Loki Schmidt Stiftung

Saatgut und Wandkalender für Zuhause

Wer dem Langblättrigen Ehrenpreis helfen möchte, kann nicht nur die Loki Schmidt Stiftung unterstützen, sondern ihm auch ein feuchtes Plätzchen in seinem Garten einräumen.

Die Pflanze ist eine Augenweide, wenn sie im Juli und im August blüht. Und auch Bienen, Hummeln und Schwebfliegen werden es euch danken!

Langblättiger Ehrenpreis

Ich bin hin und weg von diesen tollen Blüten. Und wohl nicht die Einzige… Foto: U. Steinhäuser, Loki Schmidt Stiftung

Biene an der Blüte des Langblättrigen Ehrenpreis

…auch Bienen fliegen auf sie! Foto: A. Jerzewski, Loki Schmidt Stiftung

Ob sich die Veronica maritim auch auf dem Balkon ansiedeln lässt, wage ich zu bezweifeln. Es sei denn, ihr habt dort häufiger Überschwemmungen oder haltet die Gefäße richtig nass

Eine Samenpostkarte mit Saatgut könnt ihr gegen eine Gebühr von drei Euro bei der Loki Schmidt Stiftung bestellen. Im Shop gibt es für fünf Euro auch ein Poster, vier Euro kostet der Jahreskalender mit wunderschönen Fotos von Flussauen und seinen tierischen und pflanzlichen Bewohnern.

Ist ja bald Weihnachten… ;-)

Du suchst doch eher einen schönen Naturkalender oder einen praktischen Gartenkalender? Kein Problem! :-)

 

Verlosung

Die Loki Schmidt Stiftung hat mir zwei Sets bestehend aus Wandkalender und Grußpostkarte zugeschickt, die ich gern auf Kistengrün verlose. Wenn ihr eines der beiden Sets haben möchtet, müsst ihr mir nur verraten, warum ihr es haben wollt. :-)

Kalender und Grußpostkarte mit der Blume des Jahres 2018: Langblättriger Ehrenpreis

Das Set ist auch ein schönes Geschenk für Naturfreunde. :-)

Hinterlasst eure Antwort als Kommentar unter diesem Blogpost. Wer ein Set bekommt, entscheidet das Los und wird von mir per E-Mail benachrichtigt.

Mitmachen könnt ihr bis Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23.59 Uhr.

Über später eingehende Kommentare freue ich mich sehr, werden aber nicht für die Verlosung berücksichtigt.

Viel Glück! 🙂

Das Kleingedruckte: Die Preise sind nicht übertragbar oder in bar auszahlbar. Ich akzeptiere nur individuelle, einzelne Teilnahmen und Kommentare unter diesem Blog-Eintrag, die auf die gestellte Frage Bezug nehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Die Kalender und die Grußpostkarten hat mir die Loki Schmidt Stiftung unaufgefordert zugesandt. Die Portokosten für den Versand der Sets an euch übernehme ich.

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! 🙂 Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst.  Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter, bei Facebook, Google+, Pinterest und  Instagram!

Mit dem Newsletter erfährst Du sofort, wenn ein neuer Beitrag auf Kistengrün erscheint. Die Registrierung dafür findest Du in der Seitennavigation.

8 Kommentare zu “Blume des Jahres 2018: Wer möchte einen Ehrenpreis? ;-)

  1. Jörg

    Hallo Mel,

    den Ehrenpreis-Kalender 2018 möchte ich aus zwei Gründen gewinnen:

    Erstens: welcher Kalender könnte sonst würdig den Platz des Mohnkalenders 2017 einnehmen?

    Zweitens: mein Bemühen, den aussterbenden Mohn durch Ansiedlung auf meinem Balkon nachhaltig zu retten, schlug leider dramatisch fehl, weil die Pflanze die Gelegenheit nutzte, ihr Aussterben vor meinen Augen zu demonstrieren. :-(
    Nun möchte ich mir und der Welt beweisen, dass ich sehr wohl eines Ehrenpreises würdig bin.

    Ehrliche Grüße
    Jörg

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Jörg,

      das stimmt: Der Ehrenpreis (haha) ist wirklich ein toller Ersatz für den Mohn-Kalender.
      Und ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Pflanze auf deinem doch eher feuchten Balkon recht wohl fühlen könnte. :-)
      Leider habe ich kein Saatgut bekommen, das musst du also direkt bei der Loki Schmidt Stiftung bestellen.
      Ich hoffe, du freust dich über den Kalender! Viel Spaß damit!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

      1. Jörg

        Hallo Mel,

        klar freue ich mich. Es ist wirklich ein toller Kalender, und das Saatgut werde ich sicher bestellen. Ich glaube, das wird eine Erfolgsgeschichte, der Ehrenpreis und mein Balkon….. :-)

        Ich hoffe nur, die Glücksfee ist ob der Unterforderung nicht allzu traurig. ;-)

        Liebe Grüße
        Jörg

  2. Pingback: TaschenGarten 2018: Bringt mehr Vielfalt in den Garten!

  3. Sigrun - Bergblumengarten

    Für die Verlosung bin ich leider zu spät hier, aber kein Problem. Jetzt weiß ich schon mal, was die Blume des Jahres ist. Den Ehrenpreis hab ich schon jahrelang im Garten….eine meiner Lieblingsstauden. Er ist so beliebt bei der Insektenwelt und wunerschön im Präriebeet oder einfach im insektenfreundlichen Garten.
    Der Taschenkalender ist jetzt auch bei mir…dank deines tollen Tipps…:-)
    Dir eine schöne Weihnachtszeit,
    LG Sigrun

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo, liebe Sigrun!

      ich hoffe, du hast auch so viel Freude am TaschnGarten wie ich – bei mir ist er täglich im Einsatz, nutze ich ihn doch als ganz normalen Terminkalender. :-)

      Ehrenpreis werde ich mir nicht zulegen auf dem Balkon. Ich habe jetzt schon wieder dieses Gefühl, dass das alles sehr voll werden wird – und ich hab mit den Planungen noch gar nicht angefangen!

      Ich wünsche dir ein tolles Jahr in deinem Garten!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  4. Susanne und Hans

    Hallo Melanie,
    danke, dass Du uns auf Pinterest folgst. Deinen Blog finde ich toll. Wir versuchen uns auch seit Oktober mit einem Blog,. Verschiedene Arten Ehrenpreis sind bei uns im Garten schon länger vertreten. Wunderschöne Staude.
    Einen guten Beschluss
    Susanne und Hans aus Neubrunn (Unterfranken)

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Ihr Beiden!

      Und vielen Dank für euren Kommentar, ich habe mich sehr gefreut!
      In den vergangenen Wochen htte ich leider nicht so viel Zeit, um zu bloggen und mich um die Sozialen Netzwerke zu kümmern. Und das im Winter! ;-)
      Schön, das ihr auch bloggt! Ich freue mich immer, neue Blogger kennenzulernen. :-)

      Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Erfolg dabei und natürlich ein wunderschönes Gartenjahr!

      Kistengrüne Grüße
      Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.