Solitär lebende Insekten finden in einer asphaltieren und dicht verfugten Umgebung nur noch wenige Schlupflöcher für ihren Nachwuchs. Ein Insektenhotel kann ihnen helfen – und ist aus einer Dose schnell und günstig selbst gebaut.

Upcyceln statt wegwerfen: Aus Konservendosen kann man tolle Insektenhotels bauen - so wie diese in der botanika.
Upcyceln statt wegwerfen: Aus Konservendosen kann man tolle Insektenhotels bauen – so wie diese in der botanika.

Vergesst komplizierte Holzkonstruktionen: Für ein kleines Insektenhotel, das auch prima auf dem Balkon Platz hat, braucht ihr lediglich eine Konservendose.

Ja, auch ich habe ziemlich verdutzt geguckt, als ich das beim Insektenhotel-Bau-Workshop in der botanika in Bremen erfuhr. Müssen Insektenhotels nicht beeindruckend groß und möglichst vielfältig gefüllt sein? Oder zumindest aus Holz?

Nein, meinte Kursleiterin und Umwelt-Biologin Sabrina Weritz.

Im Gegenteil:

Das Blech ist super wasserabweisend und gammelt weniger schnell als Holz.

Und Dosen lassen sich als Insektenhotel sinnvoll recyceln. :-)

Und wer zieht in ein Insektenhotel ein?

Hohle Pflanzenstängel und offene Röhren: Mauerbienen und Lehmwespen

Lehm: Faltenbiene

Stroh: Ohrwurm (Soll sehr nützlich bei Blattläusen und Raupen sein!)

Bauanleitung: An die Dose, fertig, Insektenhotel!

Materila aus der Natur: Abgefallene Äster oder Schilf findet ihr in Parks und am See.
Material aus der Natur: Abgefallene Äste oder Schilf findet ihr zum Beispiel in Parks und am See.

Man nehme:

  • Leere, ausgespülte Konservendosen
  • Füllmaterial wie Lehm, Schilf, Bambus (trocken oder frisch), Stroh, markige Stängel wie Brombeere, Holunder, Himbeere, Reet, Totholz oder kleine Äste – selbst gesammelt! :-)
  • Heißkleber
  • Gartenschere oder Papierschere – je nach Material
  • Kordel oder Paketband
  • Zange
  • Schleifpapier
  • ggf. Buntlack, Wasserfarben oder Ähnliches  – wenn ihr nicht auf rostigen Shabby Chic steht oder einfach Freude an bunten Dosen habt. :-)

So geht’s:

Zur Sicherheit die scharfen Dosenkanten mit der Zange nach innen biegen, damit ihr euch nicht schneidet. Vor allem beim Basteln mit Kindern wichtig!!!

Vor dem Füllen die Dosen bemalen und die Farbe gut trocknen lassen.

Dann die Dosen möglichst kompakt mit dem Material füllen. Am besten mono-materiell, also nicht wild mischen.

Insektenhotel mit Pflanzenstängeln

Die hohlen Pflanzestängel glatt und bündig mit der Dose abschneiden und ggf. abschmirgeln, damit die Insekten sich nicht die Flügel verletzen.

Dazu entweder die Halme in die Dose stecken und dann abschneiden oder immer an einem exakt ausgemessenen Probestück Maß nehmen.

Schilf_Insektenhotel_Kistengruen
Einfach Schilf reinstecken, abschneiden. So verwandelt sich die Dose ziemlich schnell in ein Insektenhotel.

Die Halme sollen mindestens zehn Zentimeter lang sein und an der hinteren Seiten mit einem Knoten verschlossen.

Das Material möglichst dicht packen, damit sie nicht herausfallen oder Vögel sie herausziehen können. Bei frischem Bambus müsst ihr wahrscheinlich nach ein paar Tagen noch mal nachbessern.

Übrigens: Markige Stängel könnt ihr auch bündeln und senkrecht aufhängen. Die offene Seite kommt nach unten. Nicht wundern: Das Mark entfernen die Insekten selbst.

Insektenhotel mit Lehm

LehmBambus_Insektenhotel_Kistengruen
Einmal Dose halb und halb, bitte. ;-)

Bei Lehm die Dose komplett füllen. Anschließend könnt ihr mit Nägeln oder Stiften fünf Zentimeter tiefe Löcher hineinbohren. Damit nehmt ihr den Weibchen das Graben schon mal ab. :-)

Insektenhotel aufhängen

Die Dosen mit Kordel dann einzeln im Garten oder auf dem Balkon aufhängen oder in Astgabeln legen. Oder mehrere Dosen mit Heißkleber aneinanderkleben.

Achtung: Die können ganz schön schwer werden!

Jetzt nur noch die Kanten abschmirgeln, und Löcher in den Lehm bohren - fertig!
Jetzt nur noch die Kanten abschmirgeln, und Löcher in den Lehm bohren – fertig!

Und jetzt: Raus damit! :-)

Tipps für den passenden Standort findet ihr hier.

Zum Weiterlesen

Zum Bau von Insektenhotels und ihren Bewohnern gibt es im Internet und im Buchhandel inzwischen einiges an Material. Hier zwei Empfehlungen von Sabrina Weritz:

Melanie von Orlow: Mein Insektenhotel. Verlag Ulmer. ISBN 978-3-8001-5927-7.

Melanie von Orlow: Ideenbuch Insektenhotels. Verlag Ulmer. ISBN 978-3-8001-7878-0.

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Vielen Dank, dass du diesen Beitrag teilst!

Mel

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

23 Kommentare

Avatar

Angela · 3. April 2015 um 2:49 pm

Hallo Mel,

das finde ich ja eine super Anleitung. Insektenhotel steht schon lange bei mir auf der To-Do-Liste. Aber wenn ich mir da immer die ellenlangen Materiallisten angeschaut habe, wurde das Vorhaben doch wieder verschoben.
Aus lauter Verzweiflung und nach dem Motto „lieber nicht so toll wie gar nicht“ habe ich diesen Frühjahr ein kleines, fertiges Insektenhotel gekauft, das wundersamerweise soagr den Orkan überlebt hat :-)
Bei kleinen Dosenhotels mit einer Sorte Füllmaterial gibt es wirklich keine Entschuldigung zum Selbermachen mehr.

Frohe Ostern!
Angela

    Mel

    Mel · 4. April 2015 um 7:42 am

    Hallo Angela,

    mir ging es ganz genauso: Ich hatte einfach keine Lust auf lange Einkaufslisten, komplizierte Anleitungen und ein Projekt, das deshalb eh nur halb fertig wird.
    Daher hatte ich mich auch für den Workshop angemeldet. Nach dem Motto: Dann säge und hämmer ich mir eins in wenigen Stunden zurecht, Material und vor allem Werkzeug sind vor Ort. Dass es dann so einfach geht – und dass man dann so einfach noch weitere Insektenhotels zu Hause zu bauen kann! – hätte ich nie gedacht. :-)
    (Einen Workshop zu machen, lohnt sich aber trotzdem. Ich habe in diesen Stunden noch einiges über Insekten und Pflanzen gelernt. Vielleicht gibt es ja auch einen in Deiner Nähe.)

    Viel Spaß beim Nachbauen – und bei der Eiersuche morgen!
    Ich wünsche Dir erholsame und sonnige Ostertage!

    Kistengrüne Grüße
    Mel

Avatar

Sandra · 1. April 2018 um 7:19 pm

Eine tolle Idee! Wenn die Dosen zu rosten anfangen, ist das ein Problem für die Erde drunter? Habe um das Hotel viele Kräuter gepflanzt….

    Mel

    Mel · 2. April 2018 um 10:49 am

    Hallo Sandra,

    soweit ich weiß, ist das nicht problematisch.
    Aber: Ich bin leider keine Chemikerin und kann dir daher nicht garantieren, dass das stimmt…
    Es kommt wohl sicherlich auch immer darauf an, aus welchem Material die Dose besteht.

    Kistengrüne Grüße
    Mel

Avatar

Renate Schild · 18. August 2018 um 8:41 pm

Schöne Idee, Wildbienennisthilfen selbst zu basteln, aber bitte richtig. Die Schilfrohre müssen unbedingt freigeräumt sein, d. h. mit einer Rundfeile das Innenleben der Halme freiräumen und vor allen Dingen müssen die Schnittkanten glatt sein. Die Halme auf der Abbildung sind mit den weichen Flusen zugesetzt und nicht glatt. Das verletzt die feinen Flügel der Wildbienen und werden im günstigsten Fall nicht angenommen. Auch müssen die Schilfrohre nicht den gleichen Durchmesser haben, man kann kunterbunt die verschiedenen Durchmesser mischen. Das macht das Beobachten erst interessant, da die Wildbiene sich die richtigen Halme sucht. Nützliche Tipps gibt es bei naturgarten.de bei Werner David.

Avatar

Renate Schild · 18. August 2018 um 9:07 pm

Habe zu meinem Kommentar von soeben den falschen Link angegeben. Richtig muss es heißen: http://www.naturgartenfreude.de/wildbienen/nisthilfen/hohle-pflanzenstängel; ein anderer nützlicher Link ist: http://www.wildbienen.de hier der Punkt wildbienenschutz; oder auch [PDF] Insektenhotels-Nisthilfen-Projekt Wildbienenschutz. Sind sehr interessante Seiten.

    Mel

    Mel · 1. September 2018 um 6:30 pm

    Liebe Renate,

    haben ganz herzlichen Dank für den Hinweis und den Tipp!
    Ich schaue mich mal auf den Webseiten um.

    Kistengrüne Grüße
    Mel

Avatar

Inge Gerstenbach · 6. Oktober 2018 um 10:17 am

Hallo Mel,

das mit den Dosen ist eine wirklich super Idee. :-) Ich und mein Mann haben vor einiger Zeit auch ein Insektenhotel selbst gebaut. Das hat wirklich Spaß gemacht und war eigentlich ganz easy :-)

Das Hotel sieht echt schick aus! Schau mal hier: https://insektus.org/insektenhotel-selber-bauen
Da findest du u. a. eine kostenlose Bauanleitung per Video für ein wirklich schönes Insektenhotel mit Dach und verschiedenen Fächern.

Kannst es ja auch mal versuchen nachzubauen.

Liebe Grüße,
Familie Gerstenbach

    Mel

    Mel · 8. Oktober 2018 um 11:07 am

    Hallo, liebe Familiene Gerstenbach,

    lieben Dank, Insektenhotels bauen ist wirklich kinderleicht. :-)
    Viel Freude beim weiteren Bauen!

    Kistengrüne Grüße
    Mel

„Vögel haben nur während der Schlupfzeit ‘ne Chance“ | Kistengrün · 3. April 2015 um 10:01 am

[…] Hier erfahrt ihr, wie man ganz einfach ein Insektenhotel baut. […]

„Insekten fehlt immer mehr Lebensraum“ | Kistengrün · 3. April 2015 um 10:02 am

[…] Hier gibt’s die Anleitung für ein Insektenhotel. Konservendosen schon mal bereithalten! […]

Kistengrüne Woche: Blüten, Hummeln und ein Monster · 19. Juli 2015 um 4:58 pm

[…] Insektenhotel selbst bauen […]

Kistengrüne Woche: Kahlschlag im Dschungel · 30. August 2015 um 7:56 am

[…] Anleitung: Insektenhotel selber bauen […]

Mit dem TaschenGarten durchs Wurzeljahr - Kistengrün · 29. November 2015 um 5:31 am

[…] Insektenhotel aus Dosen […]

Geschenk mit Stiel: Pflanzenstecker selbst gemacht - Kistengrün · 13. Dezember 2015 um 9:07 am

[…] Insektenhotel aus Dosen […]

Wiesen-Schlüsselblumen verschenken - Kistengrün · 3. März 2016 um 5:23 pm

[…] Insektenhotel aus Dosen […]

Blattläuse bekämpfen: Zehn wirksame Tipps · 9. Januar 2017 um 6:15 pm

[…] Insektenhotel für Nützlinge bauen […]

Pflanzentray: Praktischer Untersetzer am Stück · 26. Januar 2017 um 5:22 pm

[…] Insektenhotel aus Dosen […]

Natürliche Pflanzenfarben selbst herstellen · 26. Januar 2017 um 5:22 pm

[…] Insektenhotel bauen […]

Deutschland summt! So gestaltet ihr einen bienenfreundlichen Balkon · 24. März 2017 um 6:09 pm

[…] Als Zusatz zu dem Pflanzangebot in Topf und Kübel könnten wir auch uns ein Wildbienenhotel bauen. […]

Tomaten stützen und festbinden · 22. Mai 2017 um 5:57 pm

[…] Bauanleitung: Insektenhotel aus Dosen […]

Geschenktipp für Naturfreunde: Mein Naturkalender 2018 · 15. Dezember 2017 um 3:59 pm

[…] Leidenschaft mangelt es mir zwar meist nicht, wenn ich Weidenkörbe flechte, Insektenhotels baue, Geschenkpapier drucke, Dekorationen für den Balkon schmiede oder schnitze. Aber das Talent geht […]

Diese Bienenweiden blühen in Spätsommer und Herbst auf dem Balkon · 17. August 2018 um 4:24 pm

[…] alle ziehen in ein Insektenhotel. Die meisten von ihnen verstecken sich im offenen Boden, andere unter Blättern oder in hohlen, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: