Spinat-Smoothie

Spinat-Smoothie

Wenn es draußen heiß und schwül ist, hab ich keinen Bock auf (warmes) Essen. Vor allem nicht mittags, da häng ich voll durch. Dann lieber einen Spinat-Smoothie: Das ist Popeye-Power pur!!! :-)

Man nehme:

1/2 Birne

1/2 Apfel

Spinat

Spinat

2 Handvoll Spinatblätter, am besten frisch vom Balkon :-)

2 Teelöffel Sesam

1/2 Liter Wasser

 

So geht’s:

Apfel und Birne waschen, klein schneiden und ab in den Mixer.

Spinat waschen und inklusive Stängel dazugeben.

Sesam rein, mit Wasser auffüllen.

Krachmaschine auf Smoothiefunktion stellen und anschalten.

(Küche verlassen.)

Umfüllen, austrinken.

Bäume ausreißen gehen. :-)

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen!
Kategorien: Rezepte

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

7 Kommentare

Barbalotta · 4. Juni 2014 um 4:54 pm

Hmmmm… Sehr lecker. Eine leicht abgewandelte Variante landet oft in meinem Powermixer :-) Prost!!!

    Mel · 6. Juni 2014 um 10:05 am

    :-) Und wie lautet Deine Variante?

      Barbalotta · 9. Juni 2014 um 9:47 am

      Ohne Sesam, sondern dazu noch eine Banane (dann wird er etwas sämiger; für die, die es mögen) und einen halben Teelöffel Matcha-Tee-Pulver (ist auch grün :-) und macht wach) :-9

        Mel · 10. Juni 2014 um 5:53 am

        Vielen Dank! Muss ich mal ausprobieren. Wach ist gut… :-)

Diese Pflanzen könnt ihr im August anbauen · 12. August 2015 um 4:08 pm

[…] Grüner Smoothie mit Spinat […]

And the winner is: Spinat! · 16. August 2015 um 8:30 am

[…] Grüner Smoothie mit Spinat […]

Spinat-Smoothie mit Orangen und Mandeln · 7. Oktober 2015 um 3:53 pm

[…] Smoothie mit Spinat und Birne […]

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: