Wer viel sät, kann auch viel vergessen. Zumindest geht es mir inzwischen oft so, dass ich im Eifer ganz vergesse, wo ich nun Rucola und wo essbare Blüten gesät habe. Mit diesen Pflanzenschildern gibt es jetzt keine Verwirrung mehr – und auch keine Ausreden.

Schnell gemacht und kostengünstig: Pflanzenstecker aus alten Plastikbechern.

Schnell gemacht und kostengünstig: Pflanzenstecker aus alten Plastikbechern.

Pflanzenstecker, wer braucht denn so was? Diese useligen Schilder, die vergessliche Gärtner daran erinnern sollen, wo sie was angepflanzt oder ausgesät haben?

Zugegeben: Bis vor Kurzem habe ich auch noch so gedacht. Vor allem weil ich es einfach nicht eingesehen habe, für einfache Plastikschildchen viel Geld auszugeben. Und sie dann eh irgendwie zu verschusseln…

Doch Twitter sei Dank gibt es jetzt keine Ausreden mehr:

Leer gegessene Joghurt- und Sahnebecher müssen nun also bei mir nicht nur für den Pflanzennachwuchs herhalten, sondern auch für den Schilderwald auf meinem Balkon. Eine tolle Idee – und quasi kostenneutral! Thank you @1handedgardener!

Schere, Becher, Stift. Mehr braucht man nicht, um Pflanzenstecker zu basteln.

Schere, Becher, Stift. Mehr braucht man nicht, um Pflanzenstecker zu basteln.

Man nehme:

1 Plastikbecher, zum Beispiel Joghurt oder (saure) Sahne. Quark geht aber auch…

Schere

Stift, am besten wasserfest

 

Schnipp, schnapp, schnippschnippschnapp, fertig sind die Pflanzenschilder.

Schnipp, schnapp, schnippedischnapp, fertig sind die Pflanzenschilder.

Die Pflanzenstecker beschriftet ihr am besten mit einem wasserfesten Filzstift oder Marker. Kugelschreiber geht zur Not auch. Zur Not...

Die Pflanzenstecker am besten mit einem Filzstift oder Marker beschriften. Kugelschreiber geht zur Not aber auch…

So geht’s:

Den Becher gut auswaschen, die Banderole entfernen – wenn das möglich ist.

Den oberen Rand und den Boden wegschnippeln.

Den Mittelteil längs in etwa zwei Zentimeter breite Streifen schneiden.

Die Streifen beschriften. Dabei auf einer Seite ausreichend Platz lassen, um die Schilder in die Erde stecken zu können. Ansonsten verschwindet ein Teil eurer Beschriftung im Kasten. Und eure Pflanzen wissen ja hoffentlich,wer sie sind.., :-)

Fertig! :-)


Mel

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

6 Kommentare

Ihr habt gewählt: Spinat ist das nächste Kistengrün! · 16. August 2015 um 1:47 pm

[…] Pflanzenstecker selbstgemacht […]

Zum Angießen: Flaschenbrause statt Gießkanne · 15. März 2016 um 7:22 pm

[…] Pflanzenstecker – schnell selbst gemacht […]

Pflanzentray: Praktischer Untersetzer am Stück · 6. April 2016 um 6:02 am

[…] Pflanzenschilder aus Sahnebechern […]

Der ideale Start ins Gartenjahr oder: Wann fange ich an? - Kistengrün · 15. Mai 2016 um 6:50 pm

[…] Pflanzenstecker basteln aus Holz und Plastik […]

Upcycling: Anzuchttöpfe aus Verpackungen - Kistengrün · 26. Januar 2017 um 5:23 pm

[…] Pflanzenstecker – schnell selbst gemacht […]

Pflanzen pikieren: So vereinzelt ihr Kräuter und Gemüse · 27. Dezember 2018 um 10:16 am

[…] Pflanzenschilder schnell selbst gemacht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.