Der TaschenGarten 2021 ist erschienen! Diesmal habe ich mich sogar noch ein kleines bisschen mehr als sonst auf diesen tollen Gartenkalender gefreut.

TaschenGarten 2021 Coveransicht
Das Cover des TaschenGarten 2021 – diesmal pflaumenfarben!

//Transparenzhinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für einen Gartenkalender und Links zum Shop. Die Werbung ist unbezahlt und auch in eigener Sache.//

Den neuen TaschenGarten bei Kistengrün vorzustellen, hat inzwischen ja schon Tradition. Seit der Ausgabe 2016 begleitet der Taschenkalender mich durch das Jahr: Ich nutze ihn tagtäglich für Termine – und um mich in Sachen Garten, Grün und Nachhaltigkeit inspirieren zu lassen.

Noch dazu ist der Gartenkalender so schön und liebevoll gestaltet, dass ich ihn gar nicht mehr aus meiner Tasche und von meinem Schreibtisch wegdenken mag. Mag die Welt immer digitaler werden – ich liebe diesen analogen Kalender.

Gerade weil so viel mehr in ihm steckt als ein Terminplaner.

Nachhaltige Gartentheorie und -praxis

In jedem Jahr nehmen sich Anja und Kati von der GartenWerkStadt Marburg und ihre Mitschreiber*innen ein Schwerpunktthema vor.

In den vergangenen Jahren ist dies immer politischer geworden: Nach dem „Wurzeljahr“ (2016) folgten „Klimafreundlich gärtnern“ (2017), „Vielfalt im Garten“(2018), „In die Zukunft wachsen“ (2019) und „Widerständig gärtnern“ (2020).

Für den TaschenGarten 2021 lautet das Motto nun „Ganzheitlich und regenerativ gärtnern“.

Illustration im TaschenGarten 2021: ein Banner der GartenWerkStadt Marburg, die den Kalender herausgibt
Die GartenWerkStadt Marburg ist Herausgeber dieses hübsch illustrierten Gartenplaners.

Ganzheitlich? Regenerativ?!

Das klingt ganz schön kompliziert und verkopft – auch ein bisschen esoterisch.

In ihrem Vorwort bringen Kati und Anja, die den Kalender redaktionell betreut haben, das Ganze aber meiner Meinung nach sehr gut auf den Punkt – und im wahrsten Sinne des Wortes auf den Boden zurück:

„Ist es möglich, die Bodenfruchtbarkeit zu mehren, die Vielfalt zu vergrößern und Wasserhaushalte in Balance zu bringen – und gleichzeitig gut zu ernten?

Ja, ist es!“

aus: TaschenGarten 2021

Und wie das gelingt, erklären die Autor*innen nicht nur in ihren längeren (theoretischen) Beiträgen, sondern auch in ihren Erfahrungsberichten. Zudem geben wir Woche für Woche praktische Tipps fürs Gärtnern in Beeten, Kisten und auf dem Acker.

Richtig gelesen: Wir.

Tatataaa!

Als mich Kati fragte, ob ich für den TaschenGarten 2021 ein paar Tipps zum Balkongärtnern beisteuern möchte, ist für mich ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen.

Ganz herzlichen Dank, liebe Kati, eine große Ehre!!! Ich freue mich sehr, dass ich dieses tolle Projekt nun auch auf diese Weise unterstützen darf.

Das musste ich an dieser Stelle noch mal loswerden, jetzt wieder zurück zum Kalender.

(Balkon-)Garten-Tipps für jede Woche

Der Kalender-Teil ist und bleibt für mich das Herzstück des TaschenGartens. Die Aufteilung der Doppelseiten finde ich super. Die Jahresplaner für das aktuelle und kommende Jahr helfen mir, den Überblick zu behalten.

Im Terminplaner kann ich auf der rechten Seite meine konkreten Termine für die Woche eintragen. Auf der linken Seite gibt es Gartenideen und kleine Texte aus und über den grünen Kosmos – in der Regel kleine Schnipsel über spannende Projekte und Pflanzen, Rezepte und vieles mehr. Und alles ganz liebevoll illustriert.

Worum es genau geht, kann ich euch leider noch nicht sagen, denn: Ich habe mir tatsächlich abgewöhnt, alle Tipps sofort durchzulesen. Der TaschenGarten ist so für mich wie ein Adventskalender geworden – aber mit stolzen 52 Türchen! Und jede Woche freue ich mich auf eine neue grüne Inspiration.

Balkon-Garten-Jahr 2021: Es kann losgehen!

Gartenkalender im Taschenbuch-Format

Für alle, die den TaschenGarten noch nicht kennen, noch ein paar technische Daten:

  • Hardcover mit Fadenbindung
  • DIN-A5-Format
  • 192 Seiten, Recyclingpapier
  • Lesebändchen
  • Gummiband
  • Herausgeber: GartenWerkStadt Marburg
Bändchen und Gummiband halten den Taschenkalender zusammen.
Praktisch: Bändchen und Gummiband.

In der Vorschau kannst du einen Blick in den TaschenGarten 2021 werfen.

TaschenGarten 2021 bestellen

Den TaschenGarten bekommst du für 18 Euro im Buchhandel.

Oder du kannst ihn direkt bei der GartenWerkStadt Marburg bestellen. Im Online-Shop kannst du den Kalender auch zu einem gestaffelten Soli-Preis kaufen. Als Dankeschön gibt es eine Gartenpostkarte dazu.

Gartenpostkarte mit illustriertem Schmetterling
Gartenpostkarte

Noch ein Tipp: Ich habe eben das passende Notizbuch (im Online-Shop unten) entdeckt. Das eignet sich bestimmt super als persönliches Gartentagebuch!

Ann Kathrin Bohner, Anja Banzhaf, GartenWerkStadt Marburg (Hrsg.)
TaschenGarten 2021: Ganzheitlich und regenerativ gärtnern.
ISBN 978-3-96238-195-0
18 bis 21 Euro

Und jetzt du!

Welcher Gartenkalender begleitet dich durchs (Garten)Jahr?

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen!

Mel

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: