Ich liebe Kalender. Sie helfen mir bei der Terminplanung, geben Tipps rund ums Gärtnern und machen Lust darauf, in der Erde zu wühlen. In diesem Beitrag verrate ich dir, welche Natur- und Gartenkalender mir immer wieder Freude machen – Jahr für Jahr.

Natur- und Gartenkalender für das Jahr 2020
Eine Auswahl meiner Begleiter durch das Jahr 2020.

//Transparenzhinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Ich stelle Natur- und Gartenkalender vor, die ich persönlich sehr mag, und verlinke zu Websites. Einige Kalender wurden mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt.//

Wenn es um die Planung und Verwaltung von Terminen geht, bin ich ein bisschen altmodisch. Während meine Freund*innen und Kolleg*innen meist ihr Smartphone zücken, um Termine festzuhalten, ziehe ich einen Kalender aus der Tasche – analog und aus Papier.

Keine Ahnung, warum die digitale Welt in diesem Fall bei mir noch nicht Einzug gehalten hat. Irgendwie mag ich mich auf mein Smartphone nicht verlassen.

Warum ich Kalender mag

Allein in meinem winzigen Büro stehen, hängen und liegen gerade fünf (!) verschiedene Kalender. Sie alle erfüllen einen bestimmten Zweck:

  • Kalender helfen mir, meinen Alltag zu organisieren. Sie erinnern mich zum Beispiel an Geburtstage, Interview-Termine und Text-Abgaben.
  • Kalender inspirieren mich. Viele Kalender haben gute Tipps parat oder sind wie Gemälde: Mit ihren monatlich wechselnden Motiven gewähren sie mir einen neuen Blick auf unsere Welt.

Natürlich haben die meisten Kalender in meinem Büro mit Garten und Natur zu tun. Auf die neuen Ausgaben freue ich mich jedes Jahr – auch so ein Vorfreude, die mein Smartphone mir nicht bieten kann!

Termin- und Gartenplaner taschenGARTEN 2020

Der taschenGARTEN der GartenWerkStadt Marburg ist schon seit einigen Jahren mein ständiger Begleiter. Treue Kistengrün-Fans kennen diesen Gartenkalender schon – schließlich habe ich ihn in den vergangenen Jahren regelmäßig ausführlich vorgestellt.

Jedes Jahr steht der Kalender unter einem besonderen Motto: Nach „Vielfalt im Garten“, „Klimafreundlich gärtnern“ und „In die Zukunft wachsen“ heißt es für das Jahr 2020 „Widerständig gärtnern“.

Warum ich den taschenGARTEN so mag, hat viele gute Gründe.

Er ist ein übersichtlicher Terminplaner, kombiniert mit praktischen Garten-Tipps und nachdenklich-kritischen Texten. Und er ist einfach wunderschön und liebevoll gestaltet!

taschenGARTEN 2020: Widerständig gärtnern

ab 17,90 Euro

ISBN 978-3962381585

Weitere Infos unter www.taschen-garten.de. Auf der Website ist der Kalender ausverkauft. Du bekommst ihn noch in einigen Buchhandlungen und Online-Shops.

Wandkalender Blume des Jahres 2020

Die Loki Schmidt Stiftung ernennt seit dem Jahr 1980 die Blume des Jahres, um auf gefährdete Pflanzen und ihre Lebensräume aufmerksam zu machen. Nach Klatschmohn, Wiesen-Schlüsselblume, Ehrenpreis und Heide steht im Jahr 2020 der Fieberklee im Mittelpunkt – eine Blume, die in Mooren und Sümpfen zu Hause ist.

Diese uralten Lebensräume haben aus Sicht der Stiftung eine weitreichende Bedeutung.

„Nicht nur eine Vielzahl gefährdeter, hoch spezialisierter Arten fühlt sich hier wohl – vor allem das Klima wird in erheblichem Maße durch Moorlandschaften beeinflusst.“

Loki Schmidt Stiftung

Der Wandkalender zeigt die Schönheit dieser bedrohten Lebensräume. Mit seinem Kauf hilfst du mit, diese zu erhalten und andere Projekte der Stiftung zu unterstützen.

Kalender Blume des Jahres 2020

ab 4 Euro

Bestellung und weitere Informationen auf der Website der Loki Schmidt Stiftung.

Wandkalender Naturschätze Deutschlands 2020

Recht neu in meiner Kalendersammlung ist der NABU-Wandkalender, den es in zwei unterschiedlichen Formaten gibt (32×48 Zentimeter oder 24×34 Zentimeter). Ich bin ein großer Fan der atemberaubend-schönen Naturfotos.

Die passenden Entdecker-Tipps auf der Rückseite der Kalenderblätter lese ich meist erst beim Umblättern – und damit einen Monat zu spät. Aber auch dann sind sie noch sehr informativ!

Kalender Naturschätze Deutschlands 2020. Mit Entdecker-Tipps vom NABU

ab 8,99 Euro

Bestellung und weitere Informationen auf der Website des NABU.

Kalender selber machen

Jedes Jahr bekomme ich einen großen Kalender mit Urlaubsfotos geschenkt. Ein Muss unter dem Weihnachtsbaum!

Das ganze Jahr über zaubert mir der selbst gemachte Kalender dann ein verschmitztes, verträumtes oder auch sehnsüchtiges Lächeln aufs Gesicht. Individueller geht es wohl kaum, einen Wegweiser durch das Jahr zu gestalten!

Deiner Fantasie sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Ob fotografiert oder bemalt, ob beschrieben oder beklebt – oder alles zusammen.

Auch bei den Formaten gibt es eine große Auswahl. Wenn du nicht alles selbst machen willst, kannst du im Geschäft Blanko-Vorlagen kaufen oder Fotokalender drucken lassen.

Und jetzt du!

Welche Gartenkalender begleiten dich durchs Jahr?

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Vielen Dank, dass du diesen Beitrag teilst!
Kategorien: BuchtippWerbung

Mel

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: