Meine „Kistengrüne Woche“ war diesmal nach einer kleinen Auszeit recht kurz – aber dafür umso schöner. Mein Balkongarten präsentiert sich im Herbstlicht von seiner herrlichsten Seite. Und es gibt jetzt jede Menge zu ernten! :-)

[huge_it_gallery id=“17″]

 

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! :-) Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst. Übrigens: Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter, bei Facebook und Google+.

 

Mehr Ernte

Samen ernten und sammeln

Wann sind Tomaten reif?

Pflücksalat richtig ernten

Kräuter ernten

 

Mehr Kistengrüne Woche

Kahlschlag im Dschungel

Von schießenden Salaten und auslaufenden Erdbeeren

Von der Blüte bis zur Reife

Vergessene Welt

Aufgeblüht und angeknabbert

Blüten, Hummeln und ein Monster

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Vielen Dank, dass du diesen Beitrag teilst!

Mel

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

5 Kommentare

Avatar

Jörg · 13. Oktober 2015 um 10:13 pm

Hi Mel,

meine Ernte ist nun schon länger vorbei. Die letzten Tomaten sind leider ein Opfer des verregneten Herbstes geworden. War schon traurig, die sterblichen Überreste zu entsorgen.

Hätte nie gedacht, dass ich mal so eine enge emotionale Beziehung zu Pflanzen aufbauen würde. Hat aber viel Spaß gemacht, war ein toller Sommer.

Der Physalis war es vorbehalten, mir ein finales Entzücken abzuringen – Hmmmmmmh, lecker!

Gilt dein Angebot für ein Spinat-Smoothie noch?

Vielen Dank für deine Inspiration und Unterstützung!

Herbstliche Grüße
Jörg

    Mel

    Mel · 18. Oktober 2015 um 9:11 am

    Hallo Jörg,

    schade, dass es mit Deinen Tomaten so unschön zu Ende gehen musste! :-(
    Auch wenn es im Sommer brütend heiß auf dem Balkon ist, bin ich froh, dass meine Pflanzen ein Dach über dem Kopf haben – gerade wenn es viel regnet! Die Wildtomaten können ja einiges ab (und viel mehr als die „gezüchteten“ Sorten), aber auch nicht alles. :-(
    Freut mich, dass die Physalis Dir so eine leckere Ernte beschert hat. Ich bin echt ein bisschen traurig, dass meine Pflanze keine Früchte getragen hat. Die Kostenproben von Deinem Balkon waren sehr lecker – kein Vergleich zur Supermarktware!!!!!
    Das Angebot für den Smoothie steht noch. Wir müssen uns aber beeilen, die Meisen haben ihre Liebe für Spinat (wieder)entdeckt! :-)
    Ja, man schließt seine grünen Mitbewohner schnell ins Herz – und ist dann schon ein bisschen traurig, wenn die Saison vorbei ist. Ich kann das gut nachvollziehen. Mir steht das alles noch bevor…
    Das Schöne: die Gedanken ans nächste Jahr. Neue Pläne, neue Pflanzen, neue Erlebnisse. Freu Dich drauf!!! :-) :-) :-)

    Kistengrüne Grüße,
    Mel

Kistengrüne Woche: Langsamer Abschied · 25. Oktober 2015 um 2:06 pm

[…] Herbststimmung […]

Winterwunderland - Kistengrün · 7. Januar 2016 um 11:07 am

[…] Herbst […]

Angepickt und abgehauen: Physalis-Diebe auf dem Balkon · 4. November 2016 um 3:47 pm

[…] liegt sicherlich auch an der Pleite im vergangenen Jahr, als die Physalis erst im Oktober (!) ernsthaft zu blühen begann – und die Früchte dann erwartungsgemäß mit dem ersten Frost erfroren. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: