Kistengrün

Die könnt ihr knicken: Mini-Samentüte selber basteln

Vergesst Schere und Kleber: Mit nur fünf Knicks könnt ihr eine praktische kleine Samentüte basteln. Hier verrate ich euch die Anleitung. Auf die Plätze, fertig, knick!

Samentüte falten

Diese kleine Samentüte habt ihr in Null-Komma-Nix gefaltet. Ohne Schere und Kleber!

Es ist mal wieder Eile geboten.

Ende Oktober ist Anmelde- und Einsendeschluss bei Samentauschaktionen, an denen ich in diesem Jahr unbedingt teilnehmen will. Die auf dem Balkon gesammelten Samen und das gekaufte Saatgut warten bereits in kleinen Schälchen darauf, verpackt zu werden.

Doch worin???

Leider habe ich es auch in diesem Jahr versäumt, rechtzeitig Samentüten zu basteln. 🙁

Und den Nerv, mich kreativ mit Schere, Klebestoff und Buntstiften auszutoben, habe ich gerade auch nicht. Weil mir kaufen dann aber auch echt zu billig (beziehungsweise zu teuer) ist, greife ich diesmal auf die gute alte Falttechnik zurück.

Inspiriert dazu hat mich ein befreundeter Heilpraktiker, der seinen Patienten die Kügelchen in kleinen, selbst gefalteten Briefchen mitgibt. Danke Stefan, Du bist meine Rettung!!! 🙂

Samentüten basteln – aus einem Blatt
Ein Stift und ein Blatt Papier - mehr braucht ihr nicht zum Samentütchen basteln.

Ein Stift und ein Blatt Papier – mehr braucht ihr nicht zum Samentütchen basteln.

Man nehme:

quadratisches Papier, zum Beispiel von einem einfachen Notizblock

Stift zum Beschriften

Die fünf Knicks zur fertigen Samentüte

So geht’s:

Samentüten falten Schritt für SchrittKnick 1: Eine Ecke des Papier auf die gegenüberliegende falten.

Samentüten faltenKnick 2 und 3: Das Dreieck drehen und die linke und rechte Spitze so zur Mitte hin falten, dass sie sich überlappen. Das sieht kompliziert aus, ist aber mit ein bisschen Übung und Augenmaß ganz leicht. 🙂

Samentüte faltenDie nach innen geknickten Spitzen ineinanderschieben.

Im Prinzip ist eure Samentüte jetzt schon fertig. 🙂

Samentüten bastelnBevor ihr die Samen oben einfüllt, solltet ihr aber noch die letzten beiden Knicks machen und die Samentüte beschriften. Dann lässt sich die Samentüte besser verschließen.

Samentüte faltenKnick 4: Faltet ihr den unteren Teil des Quadrats nach oben…

Samentüte faltenKnick 5: … und die Dreiecke nach unten.

Samentüte faltenSie werden zum Schluss in die Tasche gesteckt.

Samentuete_basteln0_kistengruenFertig!

Vor- und Nachteile der Mini-Samentüten

Je länger die Seiten, desto größer ist am Ende das Briefchen: Hier waren sie zehn Zentimeter lang.

Zugegeben: Es sind mal wieder nicht die schönsten Samentütchen. Viel Platz zum Beschriften bieten sie leider nicht und viele Samen passen auch nicht rein. 🙁

Aber: Sie lassen sich aufgrund ihrer Größe sehr gut verschicken. Und auf die Menge kommt es beim Samentauschen ja auch nicht an. Im Gegenteil, das ist ja das Tolle daran. 🙂

Ob das Saatgut am Ende heil bei allen Teilnehmer ankommt, wird sich zeigen. Ich bin gespannt und drücke die Daumen! 🙂

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! 🙂 Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst. Übrigens: Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter, bei Facebook und Google+.

Mehr Samen tauschen

Samen tauschen statt kaufen

Samen ernten und aufbewahren

Samentüte aus alten Briefumschlägen basteln

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

11 Kommentare zu “Die könnt ihr knicken: Mini-Samentüte selber basteln

  1. Hannah

    Das ist großartig und kommt, wie Du Dir vorstellen kannst, genau zur richtigen Zeit! Habe schon fieberhaft angefangen, Druckerpapier in Schnipsel zu schneiden und mit unglaublichen Mengen Tesafilm wieder zusammenzukleben… Basteln ist beim besten Willen nicht meine Stärke. Und die Zeit drängt schon so! Du hast mich gerettet! 🙂 So wirds noch was mit dem lustigen Samenrotieren.

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Hannah,
      freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. 🙂
      Ich bin auch nicht gerade eine große Bastlerin. Vor allem unter Zeitdruck. Und wie Du zurecht schreibst: Die Zeit drängt!!!
      Freu mich schon auf das Ergebnis! 🙂

      Kistengrüne Grüße,
      Mel

  2. Pingback: Die Samen rotieren wieder! | Hannahs Garten

  3. Frau Pingaga

    Heyho!! Dein Samen sind heute bei mir angekommen! Danke! Und die Tütchen sind wirklich total süß! Du hast das genau richtig gemacht- lieber ganz viele kleine als 2-3 fett vollgestopfte… so kann man sie nämlich viel besser umverteilen!! 🙂
    Und die Anleitung ist auch echt süß! Muss ich ausprobieren! Danke!
    Witzig, mein homöopathischer Arzt macht das auch so… seine Falttechnik sieht aber echt kompliziert aus…hihi. Bin noch nie auf die Idee gekommen, ihn danach zu fragen. 😛

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Frau Pingaga!

      Schön, dass die Pflanzensamen bei Dir angekommen sind. Rechtzeitig! 🙂
      Das Falten ist echt einfach – und schnell. Ich habe mit dem Beschriften viel mehr Zeit verbracht… 😉
      Frag doch mal Deinen Homöopathen, wie er faltet – vielleicht hat er doch eine andere Technik?!
      Freu mich auf Post von Dir. 🙂

      Kistengrüne Grüße,
      Mel

  4. Pingback: Pflanzensamenkreiselei 2015 | Pingaga

  5. Kirsten

    Huhu Mel, ein klasse Tipp. So genial wie simpel! Bastle grad für den Samenkreisel von Frau Pingaga, da ist deine Anleitung sehr willkommen. Gucke gerne wieder auf deine Seite! Gartengrüne Grüße, Kirsten

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Kirsten!
      Cool, dann krieg ich ja auch ein paar Pflanzensamen aus der Nachbarschaft! 🙂
      Kistengrüne Grüße,
      Mel

  6. Pingback: Geschenk mit Stiel: Pflanzenstecker selbst gemacht - Kistengrün

  7. Pingback: Natürliche Pflanzenfarben selbst herstellen

  8. Pingback: Rezept für Rosmarin-Kekse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.