Endlich! Die Gartensaison 2015 startet nun auch bei mir. Allerdings erst mal auf dem Fensterbrett. Dafür aber mit Pflanzen, auf die ich auch in Jahr drei meiner Balkongärtnerei nicht verzichten will: Tomaten.

Tomatensamen - frisch eingesät.

Tomatensamen – frisch eingesät.

Eigentlich war es gar nicht so schwer: Ein Pflanzgefäß, ein bisschen Erde, ein paar Samen – fertig. Ich war schon ein bisschen enttäuscht, wie schnell die offzielle Eröffnung meiner diesjährigen Gartensaison dann doch über die Bühne ging. Und so ganz ohne Katastrophen!

Die Stars waren – mal wieder – winzig klein. Aber schon allein der Gedanke, dass aus den nur milimetergroßen Samen in nur wenigen Monaten mehr zwei Meter hohe Tomatenbüsche mit diesen leckeren, süßen Früchten werden…. herrlich! :-)

Zwei Samen der Tomatensorte Rote Murmel

Zwei Samen der Tomatensorte Rote Murmel

Angesichts der eher schlechten Erfahrung im vergangenen Jahr habe ich diesmal bei der Anzucht komplett auf das Minigewächshaus verzichtet. (Zugegeben: Es war auch noch nicht ganz im allersubersten Zustand.)

Dafür bekommen die Eierkartons eine zweite Chance. Einfach ein bisschen Erde rein, Samen dazu, Erde drauf, gut angießen und ab auf die Fensterbank. Ich bin gespannt, wie sich die letzten Samen meiner Rote Murmel darin machen.

Goldene Lieblinge

GoldenCurrantSamen_kistengruen

Ein paar Samen der Sorte Golden Currant

In die Plastikschale habe ich die selbst gewonnenen Samen der Golden Currant eingesät. Die Schale hatte schon Löcher. Ich habe also nur noch ein bisschen Küchenkrepp eingelegt, um Erdkrümel und Wasser aufzufangen. Vor lauter Eifer sind mir (mal wieder) ein paar Samen zuviel in die Erde gerutscht. Egal – Frischhaltefolie drauf, für ein bisschen Gewächshausfeeling. Ich hoffe, so sehr dass alles klappt!!! Ich liiiiiiiebe diese Sorte!!!

Ansonsten bin ich noch ein wenig planlos, was sonst noch auf dem Balkon kommen soll. Ich tendiere ja eher Richtung Kräuter, dafür weniger Gemüse. Das gute Dutzend Tomatensamen, das ich jetzt verbuddelt habe, zählt nicht! ;-)

Was habt ihr denn so geplant?

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen!
Kategorien: Gartenleben

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

4 Kommentare

schoenschnabel · 15. März 2015 um 3:40 pm

Ich kann ganz genau nachempfinden, wie Du Dich fühlst :)
Diese Vorfreude und bei jeder noch so kleinen Veränderung freut man sich ganz arg!
Meine Tomatensamen, inkl. Golden Currant, sind auch schon unter der Erde.
Nur noch ein gaaaaanz kleines bisschen warten, dann kann man sie rauspflanzen ;)

    Mel · 15. März 2015 um 5:56 pm

    Da bin ich aber froh, dass ich nicht die Einzige bin, der es so geht. :-)
    Ich bin einfach ein seeeeeehr ungeduldiges Wesen…
    Gucken denn Deine Golden Currant schon aus der Erde?

Angela · 23. März 2015 um 11:34 am

Ah, ich hatte gerade schon bei der Golden Currant kommentiert. Merke Angela: erst alles lesen, dann den Mund aufmachen!
Die Rote Murmel ist die zweite Sorte, die ich für dieses Jahr auspflanzen werde.
Klingt so als ob Du die Sorte auch schon letztes Jahr angebaut hättest. Schmecken die ähnlich?
Viele Grüße
Angela

    Mel · 23. März 2015 um 11:40 am

    Hallo Angela,
    Mit Roter Murmel und Golden Currant hast Du eine sehr gute Wahl getroffen. Finde ich zumindest. :-) Beide Sorten tragen zwar recht kleine, aber dafür ungemein aromatische Früchte. Die Tomaten schmecken auch unterschiedlich. Rote Murmel ist etwas… tomatiger?!
    Ich hatte in den vergangenen beiden Jahren sehr viel Freude an den beiden Sorten. Daher wollte ich sie auch in diesem Jahr unbedingt wieder auf dem Balkon haben. Einen kleinen Nachteil haben sie allerdings: Sie brauchen echt einiges an Platz… Aber es lohnt sich!!!!
    Liebe Grüße
    Mel

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: