In der kalten Jahreszeit ruht die Natur – auch im Balkon-Garten. Und doch gibt es einige Gemüse, Blumen und Kräuter, die du im Winter aussäen, vorziehen und pflanzen kannst.

Lachendes Gesicht im Schnee

Im Winter schläft der Balkon-Garten. Manchmal auch unter einer Schneedecke.

Im Winter verbringe ich kaum Zeit im Balkon-Garten. Ab und zu sehe ich nach dem Rechten. Aber die meiste Zeit beobachte ich die Vögel dabei, wie sie sich Futter aus dem Futterhäuschen stibitzen. Vom gemütlichen Sofa aus.

Gerade der Dezember ist die Zeit der Garten-Ruhe – schließlich ist Weihnachten und die Vorbereitungen dafür können einen ganz schön auf Trab halten.

Doch zu Beginn des neuen Jahres kribbelt es mich wieder in den Fingern. Manchmal reicht es dann nicht zu überlegen, was ich in der kommenden Saison anbauen könnte. Ich will in der Erde wühlen, das Grün wachsen sehen. Und das am liebsten sofort!

Dir geht es genauso? Dann findest du hier ein paar Ideen, was du im Winter aussäen kannst. Das meiste davon allerdings noch drinnen im Zimmer-Garten. Denn wenn die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegen, gehen auch im Balkon-Garten die Samen nicht auf.

Keine Lust, die Samen aus dem Keller zu kramen? Dann habe ich noch eine Idee für dich: Frisches Grün aus Gemüseresten ziehen.

 

Kistengrüner Aussaat-Kalender für den Winter

Hier ist eine kleine Auswahl an Kräutern, Gemüse und Blumen, die du im Winter aussäen, vorziehen und pflanzen kannst.

Anzucht auf der Fensterbank

Ab Febraur kannst du damit beginnen, Pflanzen auf der Fensterbank vorzuziehen.

Vorab noch drei Hinweise:

  • Die Liste orientiert sich an den meteorologischen Jahreszeiten. Der Winter beginnt also am 1. Dezember und endet am 28./29. Februar.

  • Die Pflanzen habe ich pauschal dem gesamten Monat zugeordnet. Das ist sicherlich nicht in allen Fällen gärtnerisch korrekt – macht es mir aber einfacher. Und ich habe die Erfahrung gemacht: In den meisten Fällen geht es auch gut! Zudem können sich die Jahreszeiten immer ein wenig verschieben: Manchmal kommt der Frühling früher als gedacht, in anderen Jahren währt der Winter gefühlt eine Ewigkeit…

  • Ich verwende allgemeine Bezeichnungen wie Dicke Bohne, Basilikum oder Ringelblume. Oft gibt es aber innerhalb dieser Gruppen viele unterschiedliche Sorten. Manche von ihnen sollten spät, andere aber früh im Jahr ausgesät werden. Achte also darauf, dass du die richtige Sorte auswählst!

Und nun: Viel Freude beim Aussäen und Vorziehen!

 

Winter-Aussaat: Gemüse

Ackerbohne und Mangold

Dicke Bohnen kannst du schon ab Februar aussäen.

Dezember

Balkon-Garten – bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt: Asia-Salate, Winterpostelein, Feldsalat

Zimmer-Garten: Sprossen und Microgreen – zum Beispiel Alfalfa, Brokkoli, Buchweizen, Erbsen, Hafer, Kohlrabi, Kresse, Mungbohne, Senf, Radieschen, Rettich, Senf, Sesam, Sonnenblumen, Weizen
Sprossen-Saatgut verwenden!

Januar

Balkon-Garten – bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt: Asia-Salate, Winterpostelein, Feldsalat

Zimmer-Garten: Sprossen und Microgreen – zum Beispiel Alfalfa, Brokkoli, Buchweizen, Erbsen, Hafer, Kohlrabi, Kresse, Mungbohne, Senf, Radieschen, Rettich, Senf, Sesam, Sonnenblumen, Weizen
Sprossen-Saatgut verwenden!

Vorkultur: Chili, Paprika, Peperoni

Februar

Balkon-Garten – bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt: Asia-Salate, Dicke Bohne, Möhren, Salat, Spinat, Winterpostelein

Zimmer-Garten: Sprossen und Microgreen – zum Beispiel Alfalfa, Brokkoli, Buchweizen, Erbsen, Hafer, Kohlrabi, Kresse, Mungbohne, Senf, Radieschen, Rettich, Senf, Sesam, Sonnenblumen, Weizen
Sprossen-Saatgut verwenden!

Vorkultur: Blumenkohl, Brokkoli, Chili, Dicke Bohne, Fenchel, Kohlrabi, Monatserdbeere, Paprika, Peperoni, Physalis, Salat

Winter-Aussaat: Kräuter

Schnittlauch grünt recht früh. Du kannst ihn im Winter auch drinnen vortreiben.

Dezember

Zimmer-Garten: Schnittlauch und Minze für frisches Grün vortreiben

Januar

Zimmer-Garten: Schnittlauch und Minze für frisches Grün vortreiben

Vorkultur: Rosmarin

Februar

Zimmer-Garten: Schnittlauch und Minze für frisches Grün vortreiben

Vorkultur: Oregano, Petersilie, Schnittlauch, Thymian

Winter-Aussaat: Blumen

Narzissen

Auch Osterglöckchen wachsen im Balkon-Garten.

Dezember

Januar

Februar

Blühende Frühblüher wie Krokus, Narzisse, Schneeglöckchen und Tulpe setzen.

Hab ich was vergessen? Welche Gemüse, Kräuter und Blumen säst du im Winter aus oder ziehst du für die nächste Saison vor?

Mel

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

2 Kommentare

Avatar

Rolf · 17. Januar 2019 um 9:41 am

Hallo Melanie,
ich bin auf Deinen schönen Blog gelangt, als ich nach Infos zum Thema „Hopfen“ suchte. Der (die Sorte „Ariana“) wird dieses Jahr meinen Balkon bereichern und ich bin mal gespannt, ob das was wird. Als Pflanzkübel werden zwei übereinander gestellte Anmischeimer a‘ 30l aus dem Baumarkt dienen; der eine mit gebohrten Löchern im Boden und beim anderen muss ich noch den Boden aussägen. Ich habe glücklicherweise eine Parterre-Wohnung, so dass ich die Kübel unterhalb meines Balkons aufstellen kann und der Hopfen Platz hat, um sich auszubreiten.

Was ich derzeit vorziehe, sind Maracujas und vor allem verschiedene Chili-Sorten; das hat letztes Jahr so super geklappt, wobei die Chilis bei dem Sommer ja auch sowas wie „Heimspiel“ hatten.
Die Blühpflanzen (nur welche, die auch für Wildbienen und Schmetterlinge interessant sind) sind mit der Aussaat ab März dran und bei den Erdbeeren hoffe ich, dass sie zugedeckt den Winter auf dem Balkon überstehen.

Besonders schön ist halt die damit verbundene Vorfreude, wenn z.B. wieder ein Chilisamen gekeimt ist, oder als der Paketbote mit der Hopfenpflanze kam, oder wenn ich im Keller die Regale für den Balkon neu streiche :-)

Viele Grüße und auch Dir viel Vorfreude beim Start in die Balkongarten-Saison 2019!
Rolf

    Mel

    Mel · 27. Januar 2019 um 12:52 pm

    Hallo Rolf,

    willkommen im Kreis der Hopfen-Gärtner*innen!
    Wobei: So ganz stimmt das bei mir nicht mehr. Im vergangenen Jahr habe ich meinen Hopfen in die Freiheit entlassen und ihn an Gartenbesitzer verschenkt. Dort geht es ihm nun hoffentlich wesentlich besser als im Kübel auf dem Balkon!
    So viel Platz wie bei dir hat der Hopfen nämlich nie – ich drücke dir die Daumen, dass er bei wächst und gedeiht!

    Mit Chili hab ich es leider nicht so – ich vertrage keine Paprika-Gewächse, daher sind sie hier im Blog auch ziemlich sträflich vernachlässigt.
    Maracuja klingt ja spannend! Ich habe mich ja schon an verschiedenen Obstsorten für den Balkon-Garten gemacht, aber richtig überzeugt hat mich noch nichts. Leider!
    Ich versuche meinen Balkon auch so insektenfreundlich wie möglich zu gestalten. Im Moment sieht es noch sehr traurig aus, der Frost in den vergangenen Tagen hat noch mal viel platt gemacht. Aber wenn es wieder dauerhaft über null Grad ist, wird sicherlich wieder so einiges sprießen! Da freue ich mich schon seh drauf! :-)
    Die Vorbereitungen liegen derzeit noch recht brach – ich hab zwar die eine oder andere Idee im Kopf, weiß aber noch nicht so genau, wie ich sie umsetzen kann. Du wirst es auf jeden Fall auf Kistengrün davon lesen! :-)

    Jetzt wünsche ich dir erst mal ein erfolgreiche Anzucht!

    Kistengrüne Grüße
    Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.