Bald ist Weihnachten und ihr habt noch kein Geschenk? Kein Problem! An jedem Adventssonntag stelle ich euch ein Geschenk für Gartenfreunde vor, das ihr nachbasteln oder bei gemeinnützigen Organisationen kaufen könnt. Heute: der TaschenGarten 2016.

TaschenGarten der GartenWerkStadt Marburg

Kalender und Garten-Ratgeber in einem: der TaschenGarten 2016.

Steckrübe, Pastinake, Möhre, Rote Beete: 2016 wird ein Wurzeljahr – zumindest mit dem TaschenGarten der GartenWerkStadt Marburg.

Im übersichtlichen Taschenkalender könnt ihr nämlich nicht nur jeden Tag Termine oder die Fortschritte eures grünen Paradieses dokumentieren. Er bietet auch jede Menge nützliche Informationen rund um die Herkunft, den Anbau und die Verwendung von Wurzelgemüse. Wie wäre es zum Beispiel mit Steckrübenwürfel in Curry? Möhren-Antipasti mit Sesam und Zitrone? Oder Sigara Börek, gefüllt mit Rote-Beete-Blättern?

Auch wenn ihr nicht so auf Wurzelgemüse steht, kann der TaschenGarten ein praktischer Begleiter durch das Gartenjahr sein. Für jede Woche haben Kati und ihre Mitstreiter von der GartenWerkStadt Marburg einen Anbauplan zusammengestellt – für so ziemlich alles, was man im Garten anbauen kann!

Dazu gibt es viele Praxistipps, angefangen von Anzucht, Bewässerung und Düngung bis hin zu Ernte und Lagerung. Ich persönlich finde vor allem die Anbautabelle am Ende des Buchs sehr hilfreich. :-)

Last but not least: Der TaschenGarten ist echt schön gestaltet!!!

Blick in den Kalender TaschenGarten der GartenWerkStadt Marburg

Schön praktisch: Wochenanbauplan, Pflanzenportrait und Kalender – alles auf einer Doppelseite.

Blick in demnKalender TaschenGarten der GartenWerkStadt Marburg

Schön übersichtlich: die Anbautabelle am Ende des Buchs.

Blick in demnKalender TaschenGarten der GartenWerkStadt Marburg

Schön gestaltet: ein blühendes Detail aus dem Ratgeber.

TaschenGarten bestellen

Der TaschenGarten umfasst 192 Seiten. Er ist auf Recyclingpapier gedruckt, etwas kleiner als DIN A5 und hat eine Spiralbindung.

Ihr könnt den Kalender direkt im Online-Shop der GartenWerkStadt Marburg bestellen. Falls ihr erst noch ein bisschen blättern wollt: Kein Problem!

Den Preis bestimmt ihr (fast) selbst: Je nach Selbsteinschätzung liegt er zwischen 15 und 20 Euro. Dazu kommen noch Versandkosten – falls ihr nicht zufällig in Marburg oder in der Nähe wohnt. Dann könnt ihr den Kalender nämlich auch vor Ort abholen. ;-)

 

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! :-) Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst. Übrigens: Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter, bei Facebook und Google+.

Mehr Geschenkideen

Insektenhotel aus Dosen

Mini-Samentüten falten

Weidenkörbe flechten

Blumentöpfe aus Dosen

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort markieren, Strg + Eingabetaste drücken – und schon bekomme ich eine Nachricht. Vielen Dank!

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen!

Mel

Mel arbeitet als freiberufliche Journalistin und hat ein Herz für grüne Themen. Auf Kistengrün zeigt dir die begeisterte Balkon-Gärtnerin, wie du dir auf kleinem Raum ein grünes Paradies schaffst.

11 Kommentare

Angela · 29. November 2015 um 1:46 pm

Eigentlich möchte ich ja papierlos werden und richte auch die ganze Gartenplanung danach aus. Aber der Kalender schaut hübsch und praktisch aus. Ich könnte ihn im Schrebergarten liegen lassen und übers Jahr mit Inhalt füllen. Am Jahresende kann ich ihn immer noch einscannen. Ich überlege …

Viele Grüße, Angela

    Mel · 29. November 2015 um 7:09 pm

    Hallo Angela,

    papierlos ist ja prinzipiell nicht schlecht… Aber so ein handfester Kalender zum Blättern, Schmökern und Nachlesen hat doch auch was. Ich verwende für meine Terminplanung immer noch einen „richtigen“ – finde ich einfach praktischer.
    Den TaschenGarten möchte ich im kommenden Jahr zur Balkongarten-Dokumentation nutzen. Dieses Jahr hatte ich nur ein kleines Heft und ab April war mir irgendwie die Lust vergangen… und das Heft…
    Daher wage ich nächstes Jahr noch mal einen neuen Versuch – mal sehen, ob es klappt.
    Neues Jahr – neues Glück! :-)

    Kistengrüne Grüße
    Mel

Hannah · 9. Januar 2016 um 10:01 pm

Jetzt habe ich mir doch noch einen bestellt! Ich bin zwar gar nicht so versessen auf Wurzeln, aber der Kalender ging mir irgendwie nicht mehr aus dem Kopf! ;) Hab reingeschmökert und er gefiel mir sehr, vorallem die Anbauübersicht scheint sehr hilfreich und sympathisch zu sein. Und da ich mich gerade ein bißchen vor der Planung 2016 drücke, wird der Kalender mir bestimmt einen Schubs geben!

Ich wünsche Dir ein tolles neues Jahr, im Garten und im Leben! Lieben Gruß, Hannah

    Mel · 12. Januar 2016 um 6:08 pm

    Hallo, liebe Hannah,

    Dir auch ein wunderschönes neues (Garten)Jahr!
    Wurzeln sind auch nicht mein Gemüse – zumindest nicht im Balkongarten. Ich hab mir den TaschenGarten gekauft, weil ich die Aufmachung toll und die Inhalte praktisch fand. Mein Plan: ihn als Garten-Tagebuch einsetzen. Das hat letztes Jahr leider nicht so gut mit einem Notizbuch geklappt. :-(
    Was die Planung 2016 angeht: Ich bin grad mittendrin – und Ihr seid auch (bald) dabei! ;-)

    Kistengrüne Grüße
    Mel

Wiesen-Schlüsselblumen verschenken - Kistengrün · 6. Dezember 2015 um 6:02 am

[…] Mit dem TaschenGarten durchs Wurzeljahr […]

Geschenk mit Stiel: Pflanzenstecker selbst gemacht - Kistengrün · 13. Dezember 2015 um 9:06 am

[…] Mit dem TaschenGarten durchs Wurzeljahr […]

Kistengrün 2016: Vom Lostopf in die Kiste - Kistengrün · 9. Januar 2017 um 6:16 pm

[…] Taschengarten 2016 […]

Gartenplanung: Wählt euer Kistengrün 2016! - Kistengrün · 9. Januar 2017 um 6:17 pm

[…] Taschengarten 2016 […]

Kistengrüne Grüße: Karten basteln - Kistengrün · 9. Januar 2017 um 6:17 pm

[…] Mit dem TaschenGarten durchs Wurzeljahr […]

TaschenGarten 2018: Bringt mehr Vielfalt in den Garten! · 24. November 2017 um 3:29 pm

[…] Jedes Mal setzen Kati von der GartenWerkStadt Marburg und ihre Mitschreiber*innen einen neuen Schwerpunkt: In der Ausgabe für das Jahr 2017 ging es beispielsweise um klimafreundliches Gärtnern, im Jahr davor um Wurzelgemüse. […]

TaschenGarten 2018: Bringt mehr Vielfalt in den Garten! (Kistengrün) - frauenseiten.bremen · 23. Juni 2020 um 11:24 am

[…] Jedes Mal setzen Kati von der GartenWerkStadt Marburg und ihre Mitschreiber*innen einen neuen Schwerpunkt: In der Ausgabe für das Jahr 2017 ging es beispielsweise um klimafreundliches Gärtnern, im Jahr davor um Wurzelgemüse. […]

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: