Kistengrün

Blogparade: #Blütenzauber

Achtung, Achtung! Heute beginnt der Sommer – und meine erste Blogparade. Das Motto: Blütenzauber.

Riecht nicht nur lecker, blüht auch schön: Thymian.

Riecht nicht nur lecker, blüht auch schön: Thymian.

Sorgt bei mit immer für gute Laune. die orangenen Blüten des Islandmohn.

Sorgen bei mit immer für gute Laune, die orangenen Blüten des Islandmohn.

Hummel lieben sie: die violetten Blüten der Katzenminze.

Aiuch wenn grad keine da ist: Hummel lieben die violetten Blüten der Katzenminze.

Graue Wolken am Himmel, Regenschauer, ab und zu mal ein Sonnenstrahl. Temperaturen unter 20 Grad. So hatte ich mir das erste Sommerwochenende 2015 nicht vorgestellt. Daher habe ich mich spontan entschlossen, eine Blogparade zu starten. Damit so wenigstens ein bisschen sommerliche Stimmung aufkommt.

Das Motto ist mir beim morgendlichen Streifzug durch meinen Balkongarten eingefallen. Denn der sorgt bei mir gerade immer für Begeisterung und gute Laune. Auch wenn die Sonne nicht scheint und der Wind mir Gänsehaut statt Abkühlung verschafft.

Thymian, Katzenminze, Abessinischer Kohl & Co. legen sich nämlich gerade richtig ins Zeug, um die Insektenwelt mit ihren Blüten zu beeindrucken. Und auch mich lässt ihre Pracht nicht kalt. Ich muss einfach lächeln, wenn ich die knallorangenen Kronen des Islandmohns sehe. Sie machen einfach gute Laune. Sommerlaune. 🙂

Grund genug also, den bunten Farbtupfern meine erste Blogparade zu widmen: #Blütenzauber heißt das Motto. Und ich freue mich, wenn Du mitmachst!

Texte und Bilder voller #Blütenzauber
Unscheinbar in Grün, aber wunderschön: die Blüte des Frauenmantels.

Unscheinbar in Grün, aber wunderschön: die Blüte des Frauenmantels.

Schreib über deine Lieblingsblüte. Über die heimliche, die schon immer dagewesene, die neu entdeckte. Über Blüten, aus denen Früchte werden. Über die Honigtränke für Bienen und Hummeln. Schreib über die Blüte, die dich überrascht hat. Weil sie sich heimlich eingeschlichen oder eine Gemüseernte verhindert hat. Oder mit deren Aufbrechen du nicht mehr gerechnet hast.

Schreib über die Schönheit eines geranienroten Balkonkastens. Das kleine Männertreu im Rinnstein, die letzte feuerrote Lilie im Gartencenter. Schreib über wilde Blumen am Wegesrand, die gezähmte Rosen in Nachbars Garten.

Schreib, was es braucht, um Orchideen zum Blühen zu bringen. Welche Blüten essbar sind und von welchen wir die Finger lassen sollten. Warum Blüten unterschiedliche Formen haben – und unterschiedliche Farben. Oder weshalb #Blütenzauber uns so glücklich macht – und das nicht nur im Sommer.

Schreib praktisch. Literarisch. Poetisch. Wissenschaftlich. Kulinarisch. Oder alles zusammen.

Und natürlich: Zeig sie. Die zitronengelben, blutroten und dunkelvioletten, die unscheinbar grünen und die stets von Insekten besetzten. Die frisch erblühten und fast dahingewelkten. Zeig Blüten in ihrer ganzen Pracht. Als Foto. Als Video. Als selbst gemaltes Bild.

AbessinischerKohl_kistengruen

Der beste Grund Abessinischen Kohl anzubauen: seine zitronengelben Blüten!

So funktioniert die Blogparade
  • Die Blogparade #Blütenzauber beginnt mit Sommeranfang (also heute) und endet am 31. August um Mitternacht.
  • Danach werde ich die Beiträge bei Kistengrün in einem Artikel vorstellen und verlinken.
  • Poste den Link zu deinem Beitrag bitte unten in der Kommentarbox. So weiß ich, dass du dabei bist.
  • Reiche nur aktuelle Beiträge ein, keine Artikel aus deinem Archiv.
  • Bitte erwähne die Blogparade #Blütenzauber in deinem Beitrag und verlinke ihn mit diesem Text.
  • Keine Werbung. Bitte. Verzichte darauf, Pflanzenhändler, Produkte etc. beim Namen zu nennen. Dies ist eine Blogparade, kein Advertorial.
  • Ich behalte mir vor, Texte nicht zu verlinken.
  • Die Blogparade ist kein Wettbewerb. Und es gibt auch nichts zu gewinnen. Nur damit keine falschen Hoffnungen aufkommen.
  • Wenn ich was vergessen habe oder du etwas nicht verstehst, gib mir Bescheid. Ich mach das heut zum ersten Mal. 😉
  • Mach mit. Sag es weiter. Wenn viele dabei sind, wird die Blogparade richtig bunt!

Ich freu mich drauf!

Dieser Artikel gefällt Dir? Das freut mich! 🙂 Und ich freue mich, wenn Du ihn mit anderen teilst. Übrigens: Frisches von Kistengrün gibt es auch auf Twitter und bei Facebook.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

13 Kommentare zu “Blogparade: #Blütenzauber

  1. Giorgio

    Hallo, ich habe mich locker von Deiner Parade anregen lassen, über die Blüten zu schreiben, deren Kombi mir nicht leicht fällt, das wollte ich schon länger, aber nun dachte ich, bei Deiner Idee passt es doch gut!!
    Hier
    https://gehoelzbalkon.wordpress.com/2015/07/01/farben-des-spruhenden-bluhens-gegluckte-und-missliche-kombinationen/
    Ich habe es aber nicht „Blütenzauber“ genannt, hoffe das ist OK, ich dachte auch, erstmal wäre es auch schön, wenn Du an dem Liebster Award teilnimmst, zu dem ich DICH ja eingeladen hatte.
    Herzlich Giorgio.

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Giorgio,

      schön, dass Du Dich hast inspirieren lassen! 🙂
      Und die Blogparade ist in Arbeit.

      Kistengrüne Grüße
      Mel

  2. Pingback: Kistengrüne Woche: Blüten, Hummeln und ein Monster

  3. Pingback: Kistengrüne Woche: Aufgeblüht und angeknabbert

  4. Pingback: Kräuterbutter mit essbaren Blüten

  5. Pingback: Wildblumen im Bremer Blockland

  6. Pingback: Kistengrüne Woche: Von der Blüte bis zur Reife

    1. Mel Autor des Beitrags

      Hallo Sabine,

      vielen Dank für Deinen Beitrag! 🙂
      Und das mit dem Gedeihen Deiner Pflanzen stimmt nicht: Wer gießt sie jeden Tag? Wer düngt sie regelmäßig? Und wer singt ihnen abends Wiegenlieder vor??? Bei meiner Stimme würden sie eingehen!!! 😉

      Kistengrüne Grüße,
      Mel

  7. Frauke Armschat

    Liebe Mel. Jetzt habe ich einen Text fertig, den ich Blütenzauber oder „Der Garten meiner Mutter“ genannt habe, Ein Link zu deiner Blogparade ist schon gesetzt. Ansonsten tu ich mich noch schwer mit dem verlinken … ich übe noch. Ich hoffe, der Text gefällt dir, er ist sehr persönlich geschrieben, meine Schwestern durften schon lesen.
    Auch rss feed krieg ich noch nicht hin.
    Liebe Grüße Frauke

    1. Mel Autor des Beitrags

      Liebe Frauke,

      vielen Dank für Deinen wundervollen Beitrag!
      Ich musste beim Lesen sehr schmunzelen, denn auch ich habe als Kind total gern die Mohnblüten von ihrem engen Käppchen befreit… Hatte ich total vergessen… 🙂

      Kistengrüne Grüße,
      Mel

      1. Frauke Armschat

        Das ist ja interessant. Du also auch. Ich habe eine Freundin, die als Kind den Fuchsien geholfen hat. Und ich dachte, nur ich als einzigstes Kind (und meine Schwesternn) auf der ganzen weiten Welt hat sowas gemacht. Wie heißt es „Du bist nicht allein!“
        Liebe Grüße, kleine Blumenfee ☆☆☆

        1. Mel Autor des Beitrags

          Ich muss zugeben: Ich wollte ganz oft auch „nur“ wissen, was in der Knospe drin steckt. Und wie so eine große Mohnblüte sich in einer so winzige Knospe zusammenfalten kann…
          Fuchsien…. waren das nicht die mit dem herrlichen „Plopp“? 😉
          Kistengrüne Grüße,
          Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.